Freitag, 30. März 2012

GEMA-, BKA-, Bundestrojaner entfernen: Gesperrte Rechner befreien

Als Bundespolizei, GEMA oder BKA getarnt treibt derzeit eine neue Trojaner-Generation ihr Unwesen im Netz. Ziel der Malware: Verängstigte User zum Zahlen von 100 Euro zu bewegen. CHIP Online bietet jedoch eine Lösung, wie Sie den Bundespolizei-Virus auch ohne Lösegeld abschütteln. Der kostenlose Kaspersky WindowsUnlocker nimmt Ihnen die manuelle Entfernung von erpresserischer Malware ab. Die Datei im Download muss zunächst auf CD oder einen USB-Stick gebrannt werden. Anschließend kann der PC davon gestartet werden, selbst wenn kein Windows-Zugriff mehr möglich ist. Hier das Video dazu:



Hier nochmal langsam als Bildstrecke und Beschreibung zum Nachlesen: http://www.chip.de

Download WindowsUnlocker: http://www.chip.de/downloads/Kaspersky-WindowsUnlocker_54217363.html



Japan senkt Grenzwerte für Radioaktivität in Lebensmitteln

Umweltinstitut fordert besseren Schutz vor verstrahlten Lebensmitteln in der EU

Japan senkt die Grenzwerte für Radioaktivität in Lebensmitteln. Die neue Regelung soll am 1. April in Kraft treten und vorläufig bis zum 31. Oktober 2012 gelten. Nach der Katastrophe von Fukushima im vergangenen Jahr wurde in der EU die so genannte Schubladenverordnung für einen nuklearen Notstand in Kraft gesetzt. Die darin enthaltenen viel zu hohen Grenzwerte wurden erst nach  Protesten des Umweltinstitut München zusammen mit der Verbraucher-Organisation Foodwatch an die niedrigeren japanischen Werte angepasst. Auch jetzt müssen die EU-Grenzwerte für Lebensmittelimporte aus Japan mindestens den neuen, niedrigeren japanischen angeglichen werden.

ADAC-Tipps zum „Saisonbeginn“ 1. April:

Nummernschild wechsel dich - Ab Sommer bekommt das Saisonkennzeichen Konkurrenz 

Für viele Cabrio-, Wohnmobil- und Motorradfahrer ist am 1. April wieder „Saisonbeginn“. Vor allem bei Neuzulassungen kommt das 1997 eingeführte Saisonkennzeichen ins Spiel, weil man sich damit das ständige An- und Abmelden und somit Zeit und Geld spart. Die Gültigkeit dieses Kennzeichens ist auf einen bestimmten Zeitraum (mindestens zwei, höchstens elf Monate) begrenzt. So kann auch die Versicherung und Steuer reduziert werden. Aktuell gibt es in Deutschland rund 1,9 Millionen Saisonkennzeichen. Die Zahl ober-halb des Strichs zeigt den Monat des Beginns und die unterhalb des Strichs den Monat, an dem der Zulassungszeitraum endet.

Wichtig für alle, die auf Saisonkennzeichen setzen: Ab 1. Juli 2012 kommt mit dem Wechselkennzeichen eine neue Möglichkeit der Zulassung. Dann dürfen zwei Fahrzeuge derselben EU-Fahrzeugklasse wechselweise mit nur einem Nummernschild genutzt werden. Die wichtigsten Wechselkombinationen sind

Wochenreport 13/2012

Neueste Verbraucherwarnungen:

  • "Wichtiger Service-Hinweis" von ONKYO: Fehlfunktion möglich 
  • ICSMS - oder: Wie meldet ein Verbraucher ein gefährliches Produkt? 
  • LIDL informiert zu Qualitätsproblem bei PARKSIDE-Adapter 

Details und weitere Artikel: hier   
  

Neueste Tests, Analysen und Verbrauchermeldungen:


Donnerstag, 29. März 2012

Fahrtkosten im Rahmen einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme und eines Vollzeitstudiums

Achtung: dies ist eine interessante Meldung für viele Studenten, Schüler / Umschüler / Weiterzubildende etc, bei denen Fahrtkosten zwecks einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme / eines Vollzeitstudiums anfallen: 

Pressemitteilung Bundesfinanzhof Nr. 20 vom 28. März 2012:

Urteil vom 09.02.12 VI R 42/11
Urteil vom 09.02.12 VI R 44/10

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit zwei Urteilen vom 9. Februar 2012 (VI R 42/11 und VI R 44/10) entschieden, dass Fahrten zwischen der Wohnung und einer vollzeitig besuchten Bildungseinrichtung in voller Höhe (wie Dienstreisen) und nicht nur beschränkt in Höhe der Entfernungspauschale als Werbungkosten abgezogen werden können.

Klickhit: Alte Diskettenlaufwerke machen Musik

Mit dem Motorenlärm alter Diskettenlaufwerke interpretieren Bastler bekannte Charthits. Die Internetgemeinde ist begeistert von den Werken der Floppy-Orchester....

Quelle: FOCUS Online

www.focus.de/digital/videos

Reisen:Tschechien wird teurer

Schlechte Nachrichten für Osterurlauber, die nach oder durch Tschechien reisen werden. Das Nachbarland hebt ab 1. April erneut die Mautgebühren an. Die Zehn-Tagesvignette kostet dann 13 Euro. Ähnlich gestiegen ist die Monatsvignette. Sie kostet dann 18,50 Euro. Für die Jahresvignette müssen ab April 62 Euro statt wie bisher 60,50 Euro gezahlt werden. Motorräder sind nicht vignettenpflichtig.

Beitragsexplosion bei den Privatkassen

Bundesweite Stichprobe der Verbraucherzentralen belegt Reformbedarf in der PKV

Privatkassen erhöhen teilweise massiv die Beiträge und erschweren einen Wechsel in kostengünstigere Tarife. So lautet der Vorwurf der Verbraucherzentralen nach einer bundesweiten Auswertung der Beschwerden von Privatversicherten. Der vzbv und die Verbraucherzentralen fordern die Bundesregierung auf, den Wechsel in einen günstigen Tarif beim Versicherer zu vereinfachen und allen PKV-Versicherten den Wechsel zu einem anderen Anbieter zu ermöglichen. Darüber hinaus sei eine grundlegende Reform der privaten Krankenversicherung überfällig.

In den vergangenen drei Monaten haben die Verbraucherzentralen bundesweit über 140 Beschwerden von Betroffenen über Beitrags- und Wechselprobleme in der Privaten Krankenversicherung (PKV) ausgewertet. „Unsere Befürchtungen wurden weit übertroffen“, bilanziert Michael Wortberg, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 30. März bis 1. April

Kein April-Scherz: Stau ist angesagt - Osterferien in dreizehn Bundesländern 

Auf fast allen wichtigen Autobahnen wird am kommenden Wochenende die Osterreisewelle zu spüren sein. Laut ADAC beginnen in elf Bundesländern die Osterferien, in zwei weiteren gehen sie in die zweite Woche. Aus den europäischen Nachbarländern sind ebenfalls zahlreiche Urlauber unterwegs. Vor allem rund um die Ballungszentren und auf den Fernstraßen Richtung Süden wird es voll werden. Auch auf den Verbindungen zur Küste kann es zeitweise zu Blechkolonnen kommen. Die Staustrecken:

Was ist eigentlich ein "USB" genau?

USB also der Universal Serial Bus, ist wie der Name schon sagt eine universell einsetzbare Schnittstelle. Dass Geräte verschiedenster Art über USB angeschlossen werden können zeigt auch das Symbol, welches sich an allen USB-Steckern finden lässt. In diesem Video erfahren Sie mehr über den USB:



Hier noch einmal alles zum Nachlesen: www.vidorial.com

Mittwoch, 28. März 2012

"Alkoholfrei" heißt nicht immer "frei von Alkohol"

Wussten Sie schon, dass "alkoholfreies" Bier auch Alkohol enthalten kann? Dies kann für manche Menschen auch gefährlich werden: viele Medikamente vertragen sich nicht sonderlich gut mit Alkohol, trockene Alkoholiker können durchaus wieder "auf den Geschmack" gebracht werden, Kinder, die am vermeintlich alkoholfreien Getränk mittrinken dürfen - und natürlich gibt es da auch noch die Sache mit der Verkehrstüchtigkeit etc.. Daher dürfte diese Pressemitteilung der Verbraucherorganisation "foodwatch" ganz interessant sein:

 "Die Verbraucherorganisation foodwatch hat Brauereien aufgefordert, ihren Etikettenschwindel mit der Bezeichnung „alkoholfreies Bier“ zu beenden. Anders als der Hinweis vermuten lässt, sind nahezu alle „alkoholfreien“ Biere nicht frei von Alkohol, sondern lediglich alkoholreduziert. „Wo alkoholfrei drauf steht, darf auch kein Alkohol drin sein“, erklärte Oliver Huzinga von foodwatch.

Weiterbildung: Kostenlose Leitfäden zur Finanzierung und zum Fernunterricht

Für die Karriere wird berufliche Weiterbildung immer wichtiger. Doch wie ist das Lernen neben Beruf und Familie zu schaffen und wie lässt sich eine Fortbildung finanzieren? Die Stiftung Warentest hat zwei neue Leitfäden herausgebracht, die sich mit dem Thema beschäftigen: Der Leitfaden Weiterbildung finanzieren gibt einen Überblick über Fördermittel von Bund und Ländern, der Leitfaden Fernunterricht zeigt Einsteigern Chancen und Risiken der beliebten Lernform. 

Fast 400.000 Deutsche bilden sich jährlich per Fernunterricht weiter. Die Lehrgänge enden oft mit klangvollen Abschlüssen wie „Diplom“ oder „Zertifikat“. Doch was besagen diese Abschlüsse wirklich? In ihrem Leitfaden „Fernunterricht“ klärt die Stiftung Warentest über die Unterschiede beispielsweise zwischen einem Hochschulzertifikat und einem Diplom auf.

Dienstag, 27. März 2012

Warnung: Fake-Abmahnung wegen Filesharing mit gefälschtem Anwaltsschreiben

Was mir als Anwalt ganz gewaltig stinkt, ist die Tatsache, dass ein paar Idioten in Deutschland dafür gesorgt haben, dass der Ruf von Anwälten bezüglich Abmahnungen ruiniert wurde. Längst ist man dazu übergegangen, den Anwalt selbst zu erfinden, also ein Anwaltsschreiben zu fälschen, um dem Empfänger Angst zu machen.

So lese ich gerade im Blog eines Kollegen (klaWtext) die Warnung vor einer neuen Abzockewelle:

"Fake-Abmahnung durch (nicht existierende Anwälte) Dr. Kroner & Kollegen"

Das als E-Mail-Anhang versandte Schreiben habe alles, was eine Filesharing-Abmahnung so hat:


  • bekannte Rechteinhaber:  EMI Music Germany, SONY BMG Music Entertainment, Universal Music, Warner Music  Group, Warner Bros., DreamWorks SKG und Paramount Pictures
  • einen tollen Anwaltsbriefkopf:
    RECHTSANWÄLTE DR. KRONER & KOLLEGEN
    RECHTSANWÄLTE - NOTAR
  • lange Listen mit IP-Adressen und Datum:
        20.01.2011 23:59   87.81.65.71
        29.03.2011 21:11   82.102.213.194
        27.05.2011 22:48   83.134.84.57
        14.08.2011 17:22   80.139.181.62
  • einen fett gedruckten Vergleichsbetrag:    146,95 EUR (typische Höhe für unseriöse emails)
  • eine extrem kurze Frist:     26.03.2012

und sogar einen Hinweis auf die SCHUFA.

Das Schreiben ist ein fake, also gefälscht! Ein Betrugsversuch.


Diese email wird massenhaft an beliebige Empfänger versandt, in der Hoffnung, dass der eine oder andere Angst bekommt und zahlt. Vielleicht hat er ja mal wirklich was illegal herunter geladen - und ist erwischt worden. Oder der Junior war am PC, etc. etc.

Zahlen Sie auf diese email nicht, schreiben Sie auch nicht zurück, das ist sinnlos.

Allerdings gilt das natürlich nur für die hier geschilderte Abmahnung. Näheres erfahren Sie im (übrigens empfehlenswerten) Blog von RA Sebastian Dosch, klawtext.blogspot.de:


http://klawtext.blogspot.de/2012/03/fake-abmahnung-durch-dr-kroner-kollegen.html


Nochmal: ein Rechtsanwalt Klaus Kroner ist als Rechtsanwalt in Deutschland nicht bekannt, die angegebene Webseite ist leer, die Telefonnummern und Kontonummern enthalten ebenfalls Ungereimtheiten. Das ganze ist eben KEIN Anwaltsschreiben!

P. Burkes für das v-mag, 27.03.2012

Nachtrag,  28.03.2012:
Nachfolgend eine Pressemeldung des Kammergerichts Berlin


Kammergericht: Warnung vor Filesharing-Abmahnungen ohne Inkassoregistrierung durch die Präsidentin des Kammergerichts (PM 17/2012)

Pressemitteilung
Berlin, den 20.03.2012

Die Präsidentin des Kammergerichts
Pressestelle der Berliner Zivilgerichte
Elßholzstr. 30-33, 10781 Berlin

In dem für die Registrierung von Inkassodienstleistern zuständigen Dezernat im Kammergericht sind zahlreiche Anfragen von Bürgern eingegangen, die ein Abmahnschreiben eines Rechtsanwaltsbüros Dr. Kroner und Kollegen aus München wegen Urheberrechtsverletzung durch Filesharing erhalten haben.

Im Schreiben findet sich die Formulierung:

„Rechtsanwaltskanzlei Dr. Kroner & Kollegen ist ein von der Präsidentin des Kammergerichts Berlin registrierter Inkassodienstleister nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 RDG (Az. 8413 G 2 KG)“.

Das ist unzutreffend. Eine derartige Kanzlei ist hier nicht als Inkassodienstleister registriert. Das angegebene Aktenzeichen existiert nicht.

Windows 7 - Spiele deaktivieren

Werden Ihre Kinder durch Windows 7 Spiele wie Minesweeper oder Schach vom Lernen abgehalten? Möchten Sie solche Spiele für Ihre Mitarbeiter sperren? In diesem Video erfahren Sie, wie die Spiele von Windows 7 ganz einfach deaktiviert werden können:


Hier nochmal alles zum  Nachlesen:  www.vidorial.com

Ambulant betreute Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Viele Menschen mit Demenz und deren Familien sind auf der Suche nach einer geeigneten professionellen Betreuungs- und Wohnform. Dabei gibt es durchaus Alternativen zum Pflegeheim. Hier finden Sie alle wesentlichen Informationen zu Wohngemeinschaften:

Weiterlesen: www.evz.de


Opfer der DDR-Heimerziehung erhalten Unterstützung

Bundesregierung und ostdeutsche Länder stellen Bericht zur Heimerziehung in der DDR vor

Für viele der Säuglinge, Kinder und Jugendlichen in den Heimen der DDR gehörten Zwang und Gewalt zum Alltag. Das ist das zentrale Ergebnis des Berichts "Aufarbeitung der Heimerziehung in der DDR", den der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Hermann Kues, gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren, Dr. Christoph Bergner, und den zuständigen Ministerinnen und Ministern aus den ostdeutschen Bundesländern heute in Berlin vorstellt.

"Das Leid der Betroffenen der Heimerziehung, ob in Ost oder West, berührt alle", erklärt der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Hermann Kues. "Nachdem wir den Fonds Heimerziehung West eingerichtet haben, ist es mir auch ein persönliches Anliegen, dass wir nun denjenigen helfen, die unter der Heimerziehung in der DDR gelitten haben.

Was ist eigentlich ein "ergonomischer Sitzplatz"?

Gerade Jugendliche setzen sich gerne mit einem Notebook ins bequem kuschelige Bett. Zum Arbeiten wird lieber ein Bürostuhl verwendet. Richtig gute Stühle sind jedoch teuer. Zu achten ist auf eine gute Polsterung, die sich dem Körper anpasst. Die Rückenlehne sollte sich von unten nach oben etwas nach außen wölben, von Seite nach Seite hingegen nach innen gewölbt sein. Sowohl Sitz als auch Lehne sollten mindestens 40 cm breit sein. Bereits beim Probesitzen merkt man, ob der Stuhl angenehm ist oder nicht. Doch der Stuhl ist nicht alles:



Hier noch einmal zum Nachlesen: www.vidorial.com

ADAC Spritpreis-Check in elf Städten

Morgens wird an der Tanke Kasse gemacht - Preisschwankungen bei Diesel noch stärker als bei Benzin

Die Autofahrer in Deutschland sind nach Angaben des ADAC aufgrund der sich häufenden und extremen Preisschwankungen an den Zapfsäulen massiv verunsichert und wütend. Tankstellen, an denen Kraftstoff gerade noch relativ günstig ist, schlagen schon im nächsten Moment zehn oder mehr Cent auf den Preis auf  – und umgekehrt. Dass hinter den vermeintlich hektischen Preissprüngen durchaus ein klar erkennbares Muster steht, hat der Automo-bilclub jetzt bei einer einwöchigen Preisbeobachtung an 33 Tankstationen der Marken Aral, Shell und Jet in elf deutschen Städten herausgefunden. Dabei wurden die Preise der beiden Sorten Super E10 und Diesel um 8 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr erfasst. Die wichtigsten Erkenntnisse der aktuellen ADAC Unter-suchung sind:

Montag, 26. März 2012

Beim Pinkeln auf Street View verewigt

Street View von Google ist umstritten. Einerseits kann es ganz nützlich sein - z.B. wenn man die Hotellage mitsamt Umgebung für den nächsten Urlaub überprüfen möchte oder einen Umzug plant und das eventuell in Frage kommende Haus von außen und dessen Nachbarschaft näher anschauen will etc..

Andererseits ist es vielen Menschen nicht ganz geheurer, wenn z.B.das eigene Haus mit Grundstück und evtl. Auto etc. für Gott und die Welt (und somit auch für potenzielle Einbrecher) im Internet ausgespäht werden kann. Zwar kann man einen Antrag auf Verpixelung stellen, aber viele Leute wissen dies nicht oder ihnen ist der Aufwand dann doch zu hoch. Mittlerweile werden automatisch Gesichter und Autokennzeichen dank spezieller Software unkenntlich gemacht, aber dennoch kann es zu buchstäblich entblößenden Aufnahmen kommen...

Ein Franzose forderte 10.000 € Entschädigung, weil er in seinem eigenen Garten beim Wasserlassen aufgenommen und auf Street View in dieser Situation veröffentlicht wurde. Er sei dadurch "zum Gespött seines Dorfes" geworden. - Die Beschwerde wurde abgewiesen, weil der Mann diese gegen die französische Filiale gerichtet hat und nicht gegen das US-Mutterhaus.

Hier gibt es einen Artikel dazu mit sehenswerter und skurriler Bildergalerie: www.welt.de

Nachgemachte Lebensmittel: Von Analogkäse, Garnelenimitaten, Schinkenfälschungen und Pflanzenfetten im Milcheis

Wissen Sie eigentlich genau, was denn nun wirklich in Ihren Lebensmitteln steckt? Die leckeren Bilder auf den Verpackungen und die Produtbezeichnungen trügen oft. Die Lebensmittelindustrie scheint da sehr einfallsreich zu sein. Da bleibt dem Verbraucher nichts anderes übrig, als die Inhaltsangaben auf den Umverpackungen genau zu studieren. (Da diese meist - natürlich zufällig - recht klein auf den Etiketten aufgedruckt sind, empfiehlt es sich bei Fehlsichtigkeit vorsichtshalber die Brille für den Einkauf nicht zu vergessen). Bei den ohne Umverpackung verkauften Lebensmitteln (z.B. an Fleisch-/Fisch-/Käsetheken im Supermarkt, beim Imbiss oder im Restaurant etc) muss man sich leider meist selbst erkundigen und auf die Antwort vertrauen.

Dieser Artikel auf den Seiten der Verbraucherzentrale Schleswig Holstein verrät Ihnen einige "Tricks" der Lebensmittelindustrie: www.evz.de

Pflanzen ohne Plastikmüll

Jetzt ist Pflanzzeit auf dem Balkon und im Garten. Blumen, Gemüse-, Hecken- oder Baum-Pflanzen werden in der Regel in Plastiktöpfen oder -behältnissen verkauft, die meist im Hausmüll landen. Den Grünen Punkt tragen diese „Verpackungen“ nicht. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) empfiehlt Alternativen zu Kunststofftöpfen, vor allem Pflanztöpfe aus Altpapier. Sie sind kompostierbar und tragen das Umweltzeichen "Blauer Engel". Der Topf muss vor dem Pflanzen nicht entfernt werden, die Pflanze wird zusammen mit dem Topf in die Erde gesetzt und das Material baut sich biologisch ab.

Weitere Vorteile des „Biotopfes“ sind dessen hohe Wasserspeicherfähigkeit und eine schnellere Durchwurzelung. Die Topfwand sollte deshalb

Was ist eigentlich "Bildschirmergonomie"?

„Wer zu lange vor einem Bildschirm sitzt, bekommt viereckige Augen." Natürlich stimmt das nicht wörtlich, aber tatsächlich kann ein Computermonitor die Augen schädigen, wenn er falsch eingerichtet und verwendet wird.



Hier noch einmal zum Nachlesen: www.vidorial.com

Alternative Antriebe

Umbauen, aber nicht reinfallen - ADAC gibt Tipps für eine erfolgreiche Autogas-Umrüstung 

Angesichts der hohen Spritpreise ist Autogas eine mögliche Alternative, um Kosten zu sparen. Durchschnittlich liegt der Literpreis für Autogas 50 Prozent niedriger als für Super-Benzin. Aber einiges ist laut ADAC zu beachten, damit die Umrüstung nicht zum Fiasko wird:
  • Grundsätzlich lassen sich nur Pkw mit Ottomotoren umrüsten. Moderne Modelle mit effizienter Direkteinspritzung können nur bedingt umgebaut werden. 
  • Es gibt zwei Normen für die Umrüstung:

Freitag, 23. März 2012

Über dem Regenbogen bzw. Kuckucksnest

Eigentlich gar nicht so abwegig, dass Christian Wulff sich beim Zapfenstreich das Lied "Over the rainbow" gewünscht hat. Denn unsere Politiker sind nicht nur fantasiebegeistert, sondern auch noch technisch auf dem neuesten Stand. Auch wenn diese Kombination teilweise zu seltsamen Verhaltenauffälligkeiten führt.
Der Tablet-Computer ist hierbei ein wichtiger Bestandteil; ob das Teil nun in einem Aquarium versenkt wird (Merkel) oder zum Sudoku spielen (Schäuble); irgendeine Verwendung für dieses Ding scheint es bei unserer Führungselite immer zu geben...

Video: ZDF

Neues Apple-Produkt: iMagination!

Sensation! Stellen Sie sich vor, ein Produkt kann alles, was Sie sich nur vorstellen können. Und das Beste daran: Technische Spezifikationen sind nicht nötig. Es entfallen auch die lästigen Installationen und Konfigurationen; iMagination ist sofort nach dem Erwerb einsatzfähig!

Hier können Sie sich über iMagination informieren: www.der-postillon.com

Was versteht man eigentlich unter "Freeware"?

Zu vielen kostenpflichtigen Softwarelösung gibt es auch ein kostenloses Pendant, welches ähnliche Funktionen aufweist, wenn auch einen geringeren Funktionsumfang. Verallgemeinert spricht man bei Software, für die man nicht bezahlen muss, von Freeware. Daher fällt auch die gesamte Sparte der weitaus freieren Open-Source-Software darunter, aber auch Tools welche im kommerziellen Umfeld kostenpflichtig sind, jedoch für die private Nutzung gratis.



Hier noch einmal alles zum Nachlesen: www.vidorial.com


Preis-Chaos an den Tankstellen

ADAC: Verwirrspiel auf Kosten der Autofahrer - Benzinpreis mit 1,66 Euro auf neuem Höchststand

Mit nicht mehr nachvollziehbaren Preissprüngen an den Zapfsäulen versuchen die Mineralölkonzerne laut ADAC die Autofahrer abzukassieren. „Es versteht doch kein Mensch, was seit einiger Zeit an den Tankstellen passiert“, kritisiert ADAC Präsident Peter Meyer die Preispolitik der Konzerne. „Ganz offensichtlich wollen die Ölmultis mit Hilfe extremer Preissprünge die Autofahrer massiv verunsichern, um weitere Gewinne einfahren zu können. Diese Geschäftspolitik ist nicht hinnehmbar.“ Nach  Beobachtungen des ADAC ändern sich die Preise an den Tankstationen mehrmals am Tag mit Verschiebungen von bis zu zehn Cent.

Wochenreport 12/2012

Neueste Verbraucherwarnungen:

  • Brandgefahr: LENOVO ruft überhitzende Desktop-PCs 
  • LIDL informiert zu Qualitätsproblem bei PARKSIDE-Adapter 
  • Produktwarnung:Tofu mit Chili eingelegt, von der Firma Heuschen & Schrouff OFT B.V. Landgraaf/Holland

 Details und weitere Artikel: hier

Neueste Tests, Analysen und Verbrauchermeldungen:

Donnerstag, 22. März 2012

BdSt-Aktion „Frühjahrsputz 2012“

Die Schlaglöcher auf den Straßen werden schlimmer, Spielplätze und andere öffentliche Anlagen sind z.T. ungewartet und ungepflegt, es fehlt an ausreichender Kinderbetreuung gerade für berufstätige Eltern, Kommunen müssen teilweise öffentliche Schwimmbäder aus Kostengründen schließen... die Liste ist lang. Anscheinend fehlt es an Geldern. Da fragt sich der Steuerzahler, was denn eigentlich mit seinem Geld so alles gemacht wird. Nun, es gilt offenbar, Prioritäten zu setzten.

Hier nur ein Beispiel (Quelle: Bund der Steuerzahler; mit anschließendem Link zur "Aktion Frühjahrsputz"):

"270.000 Euro für roten Apfelsaft
Roter Apfelsaft ist Staatsaufgabe, meint das Bundesforschungsministerium (BMBF). Und spendiert derzeit knapp 270.000 Euro für ein Projekt der universitären Forschungsanstalt Geisenheim. Dort soll mit Partnern wie der Natursaft Sachsen GmbH und der Eckes Granini Group ein „innovatives Produkt“ entwickelt werden. In der Projektbeschreibung heißt es unverblümt:

Komische Vögel...

Ahhh, herrlich. Es ist Frühling. Die ersten Knospen sprießen, es wird endlich wieder wärmer und die Tage länger, in den Bäumen zwitschern Amsel, Drossel, Fink und Star, die Papageien stimmen ebenfalls freudig mit ein... halt; wie bitte? Die Papageien? Bei uns? Jawoll, dieses Phänomen ist gar nicht so neu und die exotischen Einwanderer scheinen sich hier sogar seit Jahren ziemlich gut eingerichtet zu haben....

"Dickmachende Weichmacher": Hormonelle Schadstoffe können zu Fettleibigkeit und Diabetes führen

Berlin: Die Belastung des Menschen durch synthetisch hergestellte Chemikalien wie Bisphenol A, Weichmacher oder Flammschutzmittel kann zu Fettleibigkeit und Diabetes führen. Das ist das Ergebnis einer Studie der englischen Umweltorganisation ChemTrust, die der BUND heute in Berlin zeitgleich mit einer Veröffentlichung in London und Brüssel vorstellte. In Alltagsprodukten wie Plastikspielzeug, Elektrogeräten, PVC-Böden und Konservendosen sind die genannten Chemikalien enthalten. Sie gelangen über die Atemluft, die Haut oder die Nahrung in den Körper. Bisher wurden diese Chemikalien vor allem mit Störungen der Sexualfunktionen in Verbindung gebracht.

Die jetzt vorgelegte Literaturstudie, die fast 240 Untersuchungen zusammenfasst, zeige deutlich, dass

Bildschirmpause

Unabhängig davon, wie gut ein Bildschirm eingerichtet ist, werden die Augen belastet. Dies lässt sich nicht verhindern, aber durch regelmäßige Pausen zumindest abmildern. Eine Faustregel, welche so in Österreich auch Gesetz ist, sind 10 Minuten Pause pro Stunde. In Deutschland wird dieser Wert in der Bildschirmarbeitsverordnung ebenfalls empfohlen, ist jedoch keine Verpflichtung, so dass auch kürzere oder seltenere Pausen möglich sind.

Hier zum Nachlesen: www.vidorial.com

Das kosten Verkehrssünden im Ausland

Rasen und Drängeln in den Niederlanden um 40 Prozent teurer - ADAC: Auslandsknöllchen kommen auch nach Hause

Wer mit dem Auto ins europäische Ausland fährt, sollte sich vorab über die geltenden Verkehrsbestimmungen informieren. Denn Tempoverstöße oder Alkohol am Steuer können in vielen Urlaubsländern schnell sehr teuer werden. Der ADAC hat eine Liste der Bußgelder in den wichtigsten Reiseländern zusammengestellt.
Die drastischsten Änderungen zum Vorjahr

Mittwoch, 21. März 2012

Vorsicht, falsche Abmahnungen per E-Mail (mal wieder)

Wie das Online-Magazin "ZDNet" berichtet, scheinen seit vergangenem Wochenende falsche Abmahnungen massenhaft per E-Mail im Zusammenhang mit "Megaupload" im Umlauf zu sein. Man wird darin aufgefordert, einen Vergleich in Höhe von 149,95 € zu zahlen. Halte man sich nicht an die festesetzte Frist der Mahnung, würden 891,31 fällig. Hier der ganze Bericht mit Abbildung einer dieser E-Mails: www.zdnet.de . Dort auch Tips, wie man sich dazu verhalten sollte.

Der Umgang mit Nahrungsmitteln

Dass in Deutschland zu viele Lebensmittel weggeworften werden, ist sicherlich eine Schande. Aber meiner Meinung nach sind es nicht nur die Verbraucher, die an dieser Stelle aufgeklärt und in die Pflicht genommen werden sollten. Wie wäre es z.B. mit kleineren Packungen (aber dann bitte nicht überteuert)? Oder müssen die Kühlregale in den Supermärkten wirklich immer so überfüllt werden, dass ein Abverkauf erfahrungsgemäß gar nicht komplett stattfinden wird? Wieviel weggeworfene Lebensmittel gehen eigentlich daher u.a. auf das Konto von Produzenten und Händler? Aber nun gut, jedenfalls gibt es zumindest diese positive Pressemeldung vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (mit Link zu Ratgebern am Ende):

"Umfrage: Verbraucher verändern ihren Umgang mit Lebensmitteln 
Forsa-Daten zur aktuellen Diskussion um das Mindesthaltbarkeitsdatum

Begleitung bei Fahrten zum Arzt als Pflegezeit

Pressemitteilung Landessozialgericht Rheinland-Pfalz, 6/2012 vom 16.03.2012:

Benötigt ein in der sozialen Pflegeversicherung Versicherter bei Arztbesuchen Hilfe durch eine Begleitperson für den Weg vom Fahrzeug zur Arztpraxis, kann auch die für die Fahrt zur Praxis benötigte Zeit bei der Feststellung des Pflegebedarfs und der Eingruppierung in die Pflegestufe zu berücksichtigen sein. Dies entschied das Landessozialgericht in einem heute veröffentlichten Urteil.

Apple - Das neue iPad 3 - Test

Wie gut ist das neue iPad der dritten Generation? Die Experten von CHIP Online prüfen das neue Apple-Tablet im Intensiv-Test: das neue hochauflösende Display, die Funk-Verbindungen, die Spiele-Tauglichkeit, die Foto-Möglichkeiten und natürlich die Bedienung vom Betriebssystem iOS. Hier die Stärken und Schwächen im Video von CHIP Online:



Quelle: CHIP Online

Hier der Testbericht schriftlich: www.chip.de

Europas Verbraucherschützer mahnen Apple ab

Die vom Computerhersteller Apple beworbene kostenpflichtige Garantie für seine Produkte kann Verbraucher in die Irre führen. Dieser Auffassung ist der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), der das Unternehmen deshalb zusammen mit zehn anderen Verbraucherorganisationen aus ganz Europa abgemahnt hat. Der Grund: Apple wirbt im Internet für eine gebührenpflichtige Herstellergarantie, ohne deutlich auf ohnehin bestehende Gewährleistungsrechte hinzuweisen. Das Unternehmen hat bis zum 30. März Zeit, eine Unterlassungserklärung abzugeben.

Wer auf der deutschen Website von Apple Produkte bestellt, dem empfiehlt das Unternehmen den Kauf einer zwei- oder dreijährigen Herstellergarantie, den so genannten AppleCare Protection Plan. Es preist die Garantie unter anderem wie folgt an:

Wie umweltbewusst ist Europa eigentlich wirklich?

Die Weltbank hat die Nationen Europas kritisiert. Produktionen, bei denen viele Schadstoffe anfallen, werden oft einfach nach Asien verlegt. Und selbige Produkte werden dann wieder nach Europa zum Konsum zurückimportiert. Dazu auch dieser Artikel: newspresso.gulli.com

Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten

Frühlingsgefühle nur bei den Ölmultis - ADAC: Benzinpreis nähert sich der Marke von 1,70 Euro

 Die Fahrt zur Tankstelle wird für viele Autofahrer immer mehr zum teuren Ärgernis. Frühlingsgefühle keimen angesichts horrender Kraftstoffpreise nur bei den Mineralölkonzernen auf. Dies bestätigt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen in 20 deutschen Städten. In gleich sechs

Dienstag, 20. März 2012

Hilfe! Keiner will meine Daten!

Überall lauern heutzutage die sogenannten "Datenkraken". Unternehmen und Regierungen haben längst erkannt, welch Potenzial ein umfassendes Wissen über den einzelnen Menschen birgt. Nicht nur solche gewöhnliche Dinge wie Alter, Familienstand, Beruf etc. werden erfasst; nein, inzwischen ist es von elementarer Bedeutung, welches Toilettenpapier Sie bevorzugen, was für Medikamente Sie aus der Apotheke holen, welche Internetseiten von Ihnen aufgerufen werden, welche Bücher Sie bestellen usw.. Diese Datenkraken kommen in vielfältigen Formen daher: Kundenkarten, Bank-/Kreditkarten, Internetbrowser, SIM-Karten etc..

Aber stellen Sie sich mal vor, NIEMAND interessiert sich für IHRE persönlichen Daten. Weil Sie einfach zu uninteressant, unrepräsentativ, unwichtig sind. Das ist doch irgendwie herabwürdigend. Die eigene Existenz wird zu einem unbedeutenden Nichts degradiert. Olaf Schubert hatte sich die Mühe gemacht seine Daten sorgsam zusammengetragen und säuberlich in Ordnern abgelegt. Damit stiefelte er verzweifelt durch die diesjährige CeBit und versuchte nun andersherum, seine persönlichen Daten verschiedenen Unternehmen und Behörden auf`s Auge zu drücken....


Video: ZDF

Kleine Beiträge clever anlegen

Aus wenig Geld das Beste machen - 2. Auflage des Ratgebers der Verbraucherzentralen

Vermögensaufbau und sichere Altersvorsorge sind nicht nur etwas für Großverdiener. Schon bei kleinen Beträgen können private Sparer mit einfachen Strategien Fehlentscheidungen und unnötige Risiken vermeiden. Wie ermittele ich Angebote mit optimalem Preis-Leistungs-Verhältnis und hole damit das Beste aus meiner Geldanlage heraus? Ein kompakter Ratgeber speziell für Anleger, die auch mal nur 500 Euro fest anlegen wollen oder einen Sparplan mit kleinen Monatsraten einrichten.

ProxTube - Anleitung zum gesperrte Videos sehen

Mit ProxTube einfach alle YouTube-Videos entsperren: Die Browser-Erweiterung ProxTube für Chrome und Firefox macht Schluss mit dem Video-Frust. Mit ProxTube die YouTube-Ländersperre zu umgehen ist so einfach, dass es wirklich jeder kann. Das Tool übernimmt die Verwaltung Ihrer Proxy-Einstellungen für Sie - und zwar nur dann, wenn es auch wirklich nötig ist. Sie brauchen sich um nichts weiter zu kümmern. Dieses Video von CHIP Online zeigt, wie's geht:



Bildergalerie: Proxy per Hand einrichten (mit Beschreibung rechts im Kästchen daneben) : www.chip.de

Strom soll (mal wieder) deutlich teurer werden

Durch u.a. "Netzungsentgelt" (es müssen neue Leitungen gelegt werden, wegen der bösen, bösen Energiewende und zudem fallen deswegen auch noch andere "Anschaffungskosten" an) werden die Stromkosten lustig in die Höhe klettern. Selbstverständlich haben Unternehmen längst in die Glaskugel geschaut oder so; jedenfalls scheinen schon Anträge auf Ermäßigung oder gar Befreiung des Nutzungsentgelts gestellt worden zu sein. Hier ein Artikel dazu: www.spiegel.de . Wer noch ein wenig über den Tellerrand hinausschauen und sich über die sozialen Auswirkungen solcher Preissteigerungen informieren möchte , dem empfiehlt sich dieser Artikel: www.nachdenkseiten.de

ADAC-Stauprognose

für das Wochenende 23. bis 25. März - Noch bleibt der Reiseverkehr verhalten

In Niedersachsen und Bremen beginnen bereits am kommenden Wochenende die Osterferien. Laut ADAC führt das jedoch noch nicht zu größeren Blechkolonnen auf den Autobahnen. Etwas höhere Staugefahr wird vor allem auf den Nord-Süd-Achsen und auf den Verbindungen in die Skigebiete der Alpen herrschen. Auf folgenden Strecken kann es – jetzt auch wieder durch Baustellen – zu längeren Fahrtzeiten kommen:

Montag, 19. März 2012

104 Menschen infolge politisch motivierter Straftaten im Januar 2012 verletzt

Na, gottseidank haben wir unsere Leute vom BND! Die präsentieren sich mittlerweile sogar ganz uneigennützig auf  Messen (siehe hier ). Und unser BKA erst!  Hochversiert auf dem neuesten Stand der Technik; inklusive internationalem Austausch mit anderen Behörden (siehe hier ). Sogar mehr und mehr Kontodaten werden abgerufen und überprüft (siehe hier) Und auch via Luftraum wird der gemeine Verbrecher und/oder Terrorist wohl bald nichts mehr zu lachen haben (siehe hier ). -

Da behaupte doch noch einmal jemand, man bekomme in diesem Land für sein Steuergeld nichts geboten! Es könnte also alles noch viel schlimmer sein! Auf Anfrage von CDU/CSU und FDP gibt es nun folgende Pressemitteilung vom Deutschen Bundestag:

Inneres/Antwort - 16.03.2012  
Berlin: (hib/STO) Im Januar dieses Jahres sind in Deutschland 104 Menschen infolge politisch motivierter Straftaten verletzt worden. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (17/8963) auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU- und der FDP-Fraktion (17/8708) hervor.

Bis zum 28. Februar sind danach dem Bundeskriminalamt (BKA) für Januar 2012 insgesamt 1.597 solcher Straftaten gemeldet worden, darunter 136 Gewalttaten und 808 Propagandadelikte. Bis zum genannten Stichtag konnten den Angaben zufolge 756 Tatverdächtige ermittelt werden. 30 von ihnen seien vorläufig festgenommen worden.

Wie es in der Vorlage weiter heißt, wurde kein Haftbefehl erlassen.

Kombucha - tatsächlich ein Heilmittel?

Neulich bin ich in der Getränkeabteilung eines Supermarktes wieder an Getränkeflaschen mit "Kombucha" vorbeigekommen. Da mir der Preis bislang alles andere als zusagt (teuer!), habe ich nun im Internet ein wenig darüber recherchiert. Es ist demnach ein Teegetränk, welches als Heilmittel für allerlei Krankheiten angepriesen wird. Allerdings soll die Wirkung wissenschaftlich nicht nachgewiesen sein. Hier habe ich einen Artikel dazu bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein gefunden:

Zum Artikel: www.evz.de

PDFTK Builder - PDF Dateien zusammenfügen, splitten und rotieren

PDF Dateien sind zur Verwaltung und Archivierung von Dokumenten gut geeignet. Sie lassen sich plattformunabhängig öffnen und sind zum Austausch von Dokumenten sehr beliebt geworden. Mit der kostenlos herunterladbaren Software "PDFTK Builder" lassen sich mehrere PDF Dokumente zusammenfügen, eine mehrseitige PDF Datei in mehrere Teile splitten oder das Dokument drehen.


Hier nochmal zum Nachlesen: www.vidorial.com

Mietwagen auf den Balearen an Ostern voraussichtlich teurer

Urlaubstipp - ADAC: Verlautbarte Pleite von Aurigacrown kann Auswirkung haben

Die ADAC Autovermietung GmbH rät Urlaubern, die ihre Osterferien auf den Balearen planen, sich rechtzeitig um Mietautos zu kümmern. Wer von zu Hause aus bucht, hat die besten Chancen, die Preise und Leistungen eingehend zu vergleichen sowie sich das beste Angebot auszusuchen.

Zu achten sei immer auf einen klar ausgewiesenen Gesamtmietpreis. Verträge sollten nie blind unterschrieben werden. In jedem Fall ist darauf zu achten, dass das Mietauto über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügt. Etwaige Mängel am Auto sollten vor Fahrtantritt schriftlich festgehalten wer-den.

Freitag, 16. März 2012

Schutz der Privatsphäre: Zu viel Sammelwut provoziert Falschangaben

Das mit der Sammelwut wird den Unternehmen offenbar mehr und mehr zum Verhängnis und zum "Schuss ins eigene Knie". Denn immer mehr Leute beginnen darüber nachzudenken, was sie über sich preisgeben. Und dies nicht ohne Grund. Datenhandel ist schließlich ein sehr lukratives Geschäft. Bestenfalls wird man "nur" mit Werbung zugemüllt; schlimmstenfalls werden die Daten für kriminelle Handlungen verwendet.

Hier ein lesenswerter Artikel dazu: www.gulli.com

Nahrungsergänzungsmittel: Die Wunder der Hersteller und die Wahrheit der Präparate

Viele Menschen greifen zu Nahrungsergänzungsmitteln. Schlechte bzw. unausgewogene Ernährung, Rauchen (und andere ernährungsbedingte Laster), "Vorsorge" etc.. Die Gründe, um zu diesen Mitteln zu greifen, sind sicherlich vielfältig. Aber helfen die zum Teil doch recht teuren Nahrungsergänzungsmittel wirklich - oder können sie schlimmstenfalls sogar schaden? Gesetzlich sind diesen Mitteln Grenzen gesetzt. Hier ein interessanter Beitrag zum Thema (von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein) mit wirklich lesenswerten Links am Ende des Beitrages:

Was das Gesetz erlaubt

Nahrungsergänzungsmittel werden Link öffnet in neuem Fenstergesetzlich definiert als Nährstoffe in konzentrierter Form, zum Beispiel in Kapseln oder Tabletten, die nur dazu bestimmt sind, die allgemeine Ernährung zu ergänzen. Die Vorgaben erstrecken sich bislang nur auf Vitamine und Mineralstoffe, und es fehlen nach wie vor Angaben zu den Höchst- und Mindestmengen für einzelne Stoffe. Die Regelungen im Einzelnen:
  • Es ist genau festgelegt, welche Vitamine und Mineralstoffe verwendet werden dürfen. Erlaubte Vitamine: A, D, E, K, B1, B2, Niacin, Pantothensäure, B6, Folsäure, B12, Biotin, C. Erlaubte Mineralstoffe: Calcium, Magnesium, Eisen, Kupfer, Jod, Zink, Mangan, Natrium, Kalium, Selen, Chrom, Molybdän, Fluor, Chlor, Phosphor, Bor, Silicium.

Telefonterror: Gewinnspiel-Betrüger immer dreister

Da werden neue Verbraucherschutz-Gesetze erlassen, doch dies scheint bei Werbeanrufen & Co. nicht viel zu bringen. Denn wen soll man bestrafen, wenn die Seilschaften dahinter so verschachtelt sind und überwiegend aus/mit dem Ausland agieren und man nicht weiß, wer oder was eigentlich dahintersteckt? Hier ein besonders krasser Fall von Telefonterror; hier wird sogar mit subtilen Drohungen versucht, die Angerufenen einzuschüchtern:

Wochenreport 11/2012

Neueste Verbraucherwarnungen:

  • Salmonellen in Streichmettwurst von WASGAU: Rückrufaktion  
  • "Öffentlicher Warenrückruf" für Feuerwerksartikel von NICO 
  • Salmonellen in Streichmettwurst von WASGAU: Rückrufaktion 

 Details und weitere Artikel: hier

Neueste Tests, Analysen und Verbrauchermeldungen:

Ferientermine in Deutschland

85 heiße Stautage im Sommer - ADAC: Quartiere zeitig buchen und nicht unbedingt samstags starten 

Wenn Deutschlands Schüler Sommerferien bekommen, müssen sich Autofahrer in Geduld üben. Von Ende Juni bis Mitte September wird es eng auf deutschen Straßen und in touristisch gefragten Regionen. Die Hauptreisezeit für ganz Deutschland erstreckt sich damit dieses Jahr im Sommer auf 85 Tage. Der ADAC rät Urlaubern mit schulpflichtigen Kindern, frühzeitig ihre Ferienquartiere zu buchen. Wer unnötige Verzögerungen auf dem Weg in den Urlaub vermeiden möchte und mit dem Auto unterwegs ist, sollte nach Möglichkeit den Samstag als Reisetag meiden.



Donnerstag, 15. März 2012

Lebensmittel: Sichere Lagerung und Zubereitung

Ein Hygiene-Skandal in der Lebensmittelbranche jagt den nächsten. Die Dioxin-Eier, das Müller-Brot, die Wiesenhof-Hähnchen.... Das sind leider Dinge, die der Endverbraucher (bestenfalls) erst durch die Medien erfährt. Allerdings sollte man selbst bei einwandfreien Lebensmitteln bei der Weiterverwendung oder Lagerung daheim einiges beachten. Hier einige interessante Tipps der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein:

Mahlzeiten im Haushalt – sicher zubereiten und genießen 

Erkrankungen durch Lebensmittel werden vor allem durch Bakterien und Viren verursacht. Diese finden sich überall dort, wo die Lebensbedingungen günstig sind, z.B. auf den Lebensmitteln selbst, an den Händen, den Arbeitsflächen sogar im Kühlschrank oder an Spülgerätschaften und Handtüchern. Mit Krankheitserregern verunreinigte Speisen können Durchfall, Erbrechen und ernste Lebensmittelvergiftungen verursachen.

Damit Sie Ihre Mahlzeiten zu Hause dennoch sicher genießen können, sind Kenntnisse im Umgang mit Lebensmitteln, über deren Lagerung und Zubereitung notwendig.

E-Zigaretten gelten als Arzneimittel

Hmm; wer als Raucher mit Hilfe von "E-Zigaretten" (siehe Erklärung:  wikipedia ) versucht, vom "echten" Glimmstengel loszukommen (und/oder damit seine Mitmenschen vom Passivrauchen verschonen möchte), dem wird wohl der Gang zur Apotheke nicht erspart bleiben:

Pressemitteilung Deutscher Bundestag:

"Berlin: (hib/MPI) Nach Auffassung der Bundesregierung unterliegen die für den Betrieb von E-Zigaretten bestimmten Nikotin-Tanks oder –liquids dem Arzneimittelgesetz. In ihrer Antwort (17/8772) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/8652) verweist die Regierung in diesem Zusammenhang auf die pharmakologische Wirkung des Stoffes Nikotin. Weiter schreibt die Regierung, nach „überwiegender Auffassung handelt es sich bei diesen Nikotinprodukten nicht um Tabakerzeugnisse“. Deshalb finde die im Arzneimittelgesetz vorgesehene Ausnahme für Tabakerzeugnisse „keine Anwendung“. 

Netbook oder Notebook?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Netbook und Notebook? Da Netbooks in der Regel günstiger im Preis sind, überlegt man es sich eventuell, ob vielleicht sogar "nur" ein Netbook ausreicht. Ich habe hier ein Video gefunden, in dem kurz die prägnantesten Unterschiede aufgeführt werden:

 Was ist ein Netbook?



Hier noch mal alles schriftlich und langsam: www.vidorial.com

Der Club trainiert Führerscheinneulinge

Ausbildung für junge Fahrer - ADAC: Früh übt sich, wer ein Meister werden will

Der ADAC bietet jetzt in ganz Deutschland auf über 40 Anlagen ein einheitliches Training für junge Fahrer an. Im Visier hat der Club vorwiegend diejenigen, im Alter zwischen 17 und 25 Jahren, die etwa seit einem halben Jahr den Führerschein besitzen. Das Programm ist auf die Bedürfnisse dieser jungen Leute zugeschnitten. Sie sollen in gefahrloser Umgebung lernen, wo die Grenzen des Fahrzeugs und der eigenen Fähigkeiten liegen.

Die Kurse sind deshalb so wichtig, weil Jugendliche immer noch die Risikogruppe Nummer eins im Straßenverkehr sind. 73 Prozent aller Verunglückten in der Altersgruppe der 18- bis 24jährigen haben einen Unfall als Fahrer oder Mitfahrer im Auto.

Mittwoch, 14. März 2012

Bundeskriminalamt goes international

Angeblich ist der Austausch zwischen deutschen und ausländischen Behörden zwecks staatlicher Trojaner viel umfangreicher als bisher angenommen. Es ist sogar von einem "internationalen Stammtisch" die Rede.

Hier finden Sie einen interessanten Artikel dazu: www.heise.de

Und da wir schon beim Thema sind: Es wurde offenbar in Niedersachsen ein sogenannter TKÜ-Trojaner (von der Firma Syborg) eingesetzt, um verschlüsselte Gespräche über Skype (Internet-Telefonie) abzuhören. Zwei dieser Einsätze sollen insgesamt schlappe 36.975 € gekostet haben... Artikel dazu: www.gulli.com

Wie die Lebensmittelindustrie aus Kindern Junkfood-Junkies macht und Fehlernährung verursacht

foodwatch-Report und Marktcheck mit 1500 Kinderprodukten vorgestellt

Unausgewogene Produkte, perfides Marketing und überbordende Lobbyarbeit: Die Lebensmittelindustrie leistet keinen Beitrag zur ausgewogenen Ernährung von Kindern, sondern trägt massiv zur grassierenden Fehlernährung bei. Das belegt der Report „Kinder kaufen“, den die Verbraucherorganisation foodwatch heute in Berlin vorstellte.

 Foto: footwatch


 In einem aktuellen Marktcheck hat foodwatch 1.514 Kinderlebensmittel unter die Lupe genommen und mit den Kategorien der aid-Ernährungspyramide bewertet. Das Ergebnis: Fast drei Viertel der Produkte (73,3 Prozent) fallen in die „rote“ Kategorie an der Spitze der Pyramide. Es handelt sich um süße und fette Snacks, die nach den Empfehlungen des vom Bundesernährungsministerium geförderten „aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz“ nur „sparsam“ verzehrt werden sollten.

Private Konsumausgaben 1991 und 2011: mehr Gemüse und Fisch, weniger Fleisch

Und wieder eine Verbraucher-Statistik, da kommen wir wohl nicht drumherum...:

"WIESBADEN – Die Konsumgewohnheiten privater Haushalte in Deutschland haben sich in den letzten 20 Jahren in einigen Bereichen stark verändert. Auffällig sind beispielsweise die Veränderungen bei Konsumausgaben für Nahrungsmittel, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltverbrauchertages am 15. März 2012 mitteilt. So ist beispielsweise die Nachfrage nach Fleischprodukten zwischen 1991 und 2011 preisbereinigt um 17,8 % gesunken, während die Nachfrage nach Gemüse (+ 35,1 %) sowie Fisch (+ 15,3 %) im selben Zeitraum spürbar gestiegen ist.

Regierung: keine Sicherheitslücken bei deutschen Passagierschiffen

Na, dann können ja alle beruhigt sein, die in diesem Jahr eine Ferienreise auf einem Kreuzfahrtschiff gebucht haben oder in Betracht ziehen (oder auch nur kurzfsristig eine Fähre benötigen)....

"Berlin: (hib/KAT) Die Bundesregierung sieht keine erkennbaren Lücken bei der Sicherheit von deutschen beziehungsweise europäischen seegängigen Passagierschiffen. Dies legt sie in ihrer Antwort (17/8749) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (17/8659) dar. Die erforderliche Sicherheitsausstattung von Fähren oder Fahrgastschiffen werde entsprechend dem völkerrechtlich verbindlichem SOLAS-Übereinkommen (Internationales Übereinkommen zum Schutz menschlichen Lebens auf See)
gemessen und regelmäßig geprüft. Außerdem hält es die Bundesregierung für nicht notwendig, Folgerungen aus dem Schiffsunfall „Costa Concordia“ zu ziehen, solange die Falluntersuchung der italienischen Behörden nicht abgeschlossen ist, heißt es weiter."

Pressemitteilung Deutscher Bundestag, hib Nr. 130 vom Di, 13. März 2012 

Saugen, Schrubben, Schrauben

Wer lange etwas von seinem Auto haben will, sollte jetzt sein Fahrzeug für den Frühling fit machen. Der Sechs-Punkte-Plan vom ADAC zeigt, worauf es nach dem kalten Winter ankommt: 

1. Der Lack: Durch Streusalz und Splitt wurde die Lackierung über den Winter stark beansprucht. Vor der Waschanlage die hartnäckigen Schmutzpartikel mit Hochdruckreiniger entfernen, sie wirken ansonsten wie Schmirgelpapier. Sollten nach dem Waschen Schäden sichtbar werden, diese sofort ausbessern und den Lack konservieren – ansonsten sind Rostpickel und teure Reparaturen die Folge.
Apple hat am 7. März 2012 das von allen Apple-Jüngern lang herbeigesehnte iPad 3 vorgestellt. (Die neuen iPad Wi-Fi Modelle werden in Schwarz oder Weiß in den USA ab Freitag, 16. März zum Preis von 499 US-Dollar für das 16GB-Modell, zum Preis von 599 Dollar für das 32GB-Modell und für 699 Dollar in der als 64GB-Variante erhältlich sein. Die 4G-Variante ist generell um 130 Dollar teurer.) iPad wird in Deutschland über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über ausgewählte autorisierte Apple Händler vertrieben.

Hier mal ein Video dazu:



Alles noch einmal langsam und schriftlich: www.vidorial.com

Dienstag, 13. März 2012

Dieser außergewöhnliche Kinofilm (läuft ab übermorgen, Donnerstag, 15. März) mit brillianten HD-Bildern ist sicherlich einen Kinobesuch wert. Gefilmt wurde das ganze mit insgesamt 35 Kameraleuten, die teilweise erst durch monatelange Beobachtungen diese spektatuklären und bewegenden Bilder aus dem Tierreich einfangen konnten. Untermalt  mit beeindruckender Musik großartiger Komponisten. Schon der Trailer dazu ist genial:


(Trailer von Paramount Pictures Germany)

Hier die Filmbeschreibung von Parmamount Pictures Germany: 

Skandal! Zahl sinnloser Studien um 120 Prozent gestiegen!

Nein, da kann ja wohl was nicht stimmen -  sowas wie "sinnlose" Studien gibt es zumindest hier in Deutschland nicht. Oder? Genauso, wie es keine "dummen" Fragen gibt. Denn: wieviel Sinn macht es, Geld für etwas auszugeben, wenn sowieso nur Sinnloses dabei herauskommt? Eben. Und schließlich hat der Bürger ja auch ein Recht auf Bildung und Information. Irgendwie...
Hier werden Sie erleuchtet:  www.der-postillon.com

GEW: „Länder müssen ‚nachsitzen‘ für Chancengleichheit“

Bildungsgewerkschaft zum aktuellen „Chancenspiegel“

Frankfurt a.M. – „Elf Jahre nach der ersten PISA-Studie zeigt sich, dass die Länder immer noch nicht in der Lage sind, die Chancen der Kinder und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern. Statt hauptsächlich auf Bildungsstandards, Vergleichsarbeiten und zentrale Prüfungen zu setzen, hätten die Kultusminister längst eine gemeinsame konsequente Strategie für mehr Gerechtigkeit entwickeln können“, sagte Marianne Demmer, stellvertretende Vorsitzende der GEW, heute in Frankfurt am Main anlässlich des „Chancenspiegels“ des Instituts für Schulentwicklungsforschung der Universität Dortmund und der Bertelsmann-Stiftung.

Die Schulexpertin der GEW unterstrich, dass keines der 16 Bundesländer bei allen Chancengleichheitsindikatoren gute Wertungen erhalte. „In manchen Ländern ist es die starke Benachteiligung der Arbeiterkinder, in manchen die regelrechte Verriegelung der Gymnasiums, in anderen die hohe Förderschulquote, die besonders heraus sticht. Brüsten kann sich hier wirklich kein Land“, betonte Demmer.

Energiewende: vzbv fordert Planungssicherheit, Transparenz und gerechte Lastenverteilung für Verbraucher

Einen verbindlichen Fahrplan für die Energiewende fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). „Die Verbraucher müssen erkennen können, wohin die Reise geht und was sie kostet“, fordert Vorstand Gerd Billen. Bislang verliere sich die Bundesregierung vielfach im unübersichtlichen Klein-Klein: Die Gebäudesanierung kommt nicht in Fahrt, weil Bund und Länder über die steuerliche Förderung streiten. Ausnahmeregeln für Unternehmen bürden die steigenden Stromkosten den Privathaushalten auf. Und statt den Weg zu einer langfristig bezahlbaren Mobilität frei zu machen, schützt Schwarz-Gelb die Autoindustrie vor großen Veränderungen.

Die Bundesregierung will den Energiebedarf des Gebäudebestandes bis 2050 auf ein klimaneutrales Niveau bringen und dafür die Sanierungsquote verdoppeln. Doch im vergangenen Jahr gingen die Sanierungen stark zurück, wie die aktuelle Statistik der KfW-Förderungen belegt. Ein Grund dürfte die Verunsicherung bei sanierungswilligen Hausbesitzern und Wohnungseigentümern sein, denn es fehlt an Planungssicherheit:
Der im Energiekonzept angekündigte Sanierungsfahrplan lässt weiter auf sich warten und

Ein Tag mit Nero, dem Kater

Katzen haben (zumindest wenn sie in menschlicher Umgebung nach Strich und Faden verwöhnt werden, so wie es sich aus Katzensicht eben gehört) ein relativ unproduktives Leben. Daher lassen sie sich manchmal so einiges einfallen, um dies zu kompensieren (falls sie nicht gerade produktiv schlafen). Und wenn dabei auch nur Unfug herauskommt...


Günstige Neuwagen in teuren Zeiten

ADAC präsentiert Autokosten - Für Sparfüchse empfiehlt sich der KIA Picanto 

Wer sich zum Frühjahr einen Neuwagen zulegen möchte, sollte nicht nur den Anschaffungspreis im Auge haben. Der ADAC berücksichtigt deshalb in seiner Autokostenberechnung auch Versicherung, Steuer, Werkstatt- und Reifenkosten, Wertverlust sowie Betriebskosten. Auch die Haltedauer (vier Jahre) und Jahresfahrleistung (15 000 Kilometer) gehören dazu. Aus diesen Daten hat der Club eine Liste mit den aktuell günstigsten Neuwagen ermittelt: Bei den kleinen Autos siegt danach der KIA Picanto 1.0, in der Mittelklasse der Skoda Octavia 1.6 LPG und bei Luxuswagen der Range Rover Sport 3.0 TD. Auto-fahrer müssen für den Geländewagen im Monat durchschnittlich 1 147 Euro aufbringen, für den KIA Picanto 328 Euro.

Montag, 12. März 2012

Der Breakdancer

Dies ist eigentlich ein Trailer für die ZDF- Sendung "Terra X"; genauer gesagt für die Folge am 11. und 18.3.2012 namens: "Schneller als das Auge". Nun, ob man solche Sachen wie Breakdance und die dazugehörige Musik mag oder nicht; diese Aufnahmen mit der Highspeedkamera sind schon sehr imponierend und zeigen die Artistik hinter dieser Tanzart:


Gengis Ademoski und andere Mitglieder der Flying Steps mit ihren besten Moves vor der Highspeedkamera. Mehr Highspeed-Bilder bei Terra X : Schneller als das Auge am 11. und 18.3.2012

Was ist eigentlich: ein Tablet?

Jaaa ist doch klar, sagen hier die meisten; das ist eben so ein flaches kleines Ding; wie ein kleiner, platter Computer ohne Maus oder externer Tastatur, denn man tippelt und fuhrwerkt direkt mit dem Finger darauf herum.

Allerdings gibt es bei den Tablets doch so einige Unterschiede und unterschiedliche Zusatzfunktionen.
Hier das Filmchen:


Und hier da ganze nochmal langsam und schriftlich: http://www.vidorial.com

Mit dem Leih-Fahrrad innerstädtisch mobil sein

Fahrradfahren ist nicht nur umweltfreundlich und gesund, sondern oftmals sogar schneller als jede andere Fortbewegungsart. Leihfahrräder wiederum schonen Ressourcen und vermindern den Bedarf an Stellplätzen. Und um die Wartung eines Leihrads muss sich der Kunde nicht kümmern. In vielen Städten und Kommunen gibt es inzwischen Fahrradverleih-Stationen. 

Vor allem direkt an Bahnhöfen befinden sich die Leihstationen des „Call-A-Bike Service“ der Bahn. Ein anderer in vielen Städten vertretener Anbieter ist „nextbike“. Die Ausleihe und Rückgabe der Räder ist

Freitag, 9. März 2012

Toll! Zahlen? egal!

Deutschland, das Land der Dichter und Denker. Und daraus resultierend: das Land der Wissenschaft. Da stellt sich natürlich die Frage, ob sich das eine mit dem anderen nicht zwangsweise miteinander verknüpft...

Das waren die Abzocker 2011

Da wir ja immer wieder auf Abzocker hinweisen, hier nun eine Liste der "Abzocker 2011". Gefunden bei der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Zitat: "Reisen angeblich zum Nulltarif, unzulässige Werbeanrufe unter falschem Namen, Rechnungen über vermeintliche Abonnements, Inkassodrohungen für angebliche Internetdienste: Auch 2011 verging keine Woche ohne den Versuch von Abzockern, kräftig Kasse zu machen. Wir erzählen im Rückblick, mit welchen perfiden Maschen Verbraucher hereingelegt werden sollten."

Zur Liste:  Klick!

Quelle: Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Wochenreport 10/2012

Neueste Verbraucherwarnungen:

  • Rückruf von Zwiebelmettwürsten bei REWE und PENNY: Darmkeime 
  • Warnung vor: Feine Streichmettwurst, Hersteller: Firma Wasgau Metzgerei GmbH 
 Details und weitere Artikel: hier

Neueste Tests, Analysen und Verbrauchermeldungen:

  • Private Krankenversicherung - In einen günstigen Tarif wechseln 
  • Multivitaminsäfte - Saftiger Flop 
  • Medienserver Cocktail Audio X10 - Umständlicher Tausendsassa 

Details und weitere Artikel: hier

Donnerstag, 8. März 2012

Huch? Der Bundesnachrichtendienst auf der CeBIT 2012?

Die Besucher der Technologie-Messe CeBIT erwarten meist Präsentationen von Anbietern mit technischen Produkten wie z.B. neue Smartphones, Computer, Software etc. Auch ist es nicht ungewöhnlich, dass Behörden dort ebenfalls vertreten sind; Themen wie eGovernment sind schon auch von technischer Bedeutung.

Dass nun aber ausgerechnet der Bundesnachrichtendienst auf dieser Messe einen eigenen Stand hat, ist für manche schon leicht verwunderlich. Naturgemäß hört und sieht man von denen in der Öffentlichkeit nicht allzu viel. Was hat es wohl damit auf sich?

Lesen Sie hierzu den interessanten Artikel bei "gulli": http://www.gulli.com

vzbv fordert Abschaffung der Praxisgebühr

Überschüsse der Krankenkassen schaffen Spielraum für Entlastungen
Die ersatzlose Abschaffung der Praxisgebühr fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Angesichts der Überschüsse bei den gesetzlichen Krankenversicherungen von über vier Milliarden Euro sei dieser Schritt überfällig. 

„Das Geld muss den Patienten zugutekommen. Sie würden durch die Abschaffung der Praxisgebühr unmittelbar entlastet“, so Vorstand Gerd Billen. Die Gebühr habe in der Praxis kaum positive Steuerungswirkung entfaltet.

Zwei Milliarden Euro bringt die Praxisgebühr jährlich an Einnahmen für die gesetzliche Krankenversicherung. Sie sollte erreichen, dass gesetzlich Versicherte seltener und mit mehr Kostenbewusstsein zum Arzt gehen.
Wenn dieses Ziel überhaupt erreicht wurde, dann in einer bedenklichen Form, dass nämlich Menschen mit niedrigem Einkommen aus finanziellen Gründen auf den Arztbesuch verzichten.

Neuer Preis-Schock an der Tankstelle

ADAC: Super E10 mit 1,638 Euro auf Allzeithoch

Schon wieder hat der Benzinpreis in Deutschland einen neuen historischen Höchststand erklommen. Wie die Auswertung des ADAC Online-Preisvergleichs unter www.adac.de/tanken zeigt, stieg der Preis für einen Liter Super E10 binnen Wochenfrist um 0,3 Cent auf durchschnittlich 1,638 Euro. Damit war Benzin so teuer wie nie zuvor.

Was ist eigentlich: Speichereinheit?

Die kleinste Speichereinheit eines Rechners ist das Bit, welches lediglich 2 Werte annehmen kann. 8 Bits werden als ein Byte bezeichnet.



Hier wieder alles komplett & langsam und schriftlich: http://www.vidorial.com

Transparency fordert Ende der Journalistenrabatte

Berlin, 07.03.2012 - Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. fordert ein Ende der Journalistenrabatte. Die Organisation begrüßt die Entscheidung der Deutschen Bahn, nicht länger Journalistenrabatte zu gewähren.
Jürgen Marten, Vorstandsmitglied von Transparency Deutschland: "Journalistenrabatte sind anachronistisch. Unternehmen sollten nicht auf bessere Berichterstattung schielen, indem sie Journalisten potenziellen Interessenkonflikten aussetzen."

Mittwoch, 7. März 2012

Ein Schweinchen namens Hamlet

Da sag noch mal einer, Schweine sind Schlachtvieh und gehören höchstens auf den Teller. Dieses Schweinchen erinnert eher an einen Hund oder an eine Katze. Schweine sind tatsächlich sehr intelligent. Es gibt seit einiger Zeit den Trend, sich Mini-Schweine als Haustiere zu halten. (Der bekannte Hollywoodstar George Clooney hielt sich sogar ein rund 135 kg schweres Hängebauchschwein als Haustier. Das Tier ist dann im biblischen Schweine-Alter von 18 Jahren - aus Altersgründen! - gestorben. Der Hollywoodstar hat nach eigenen Angaben sehr darum getrauert - Max sei ein großer Teil seines Lebens gewesen, betonte der Oscar-Preisträger. )

Die Fabel von der Fröschin und dem weisen Gauck | Lisas Welt

Der Wulf zieht aus dem Schloss aus, um in Zukunft ein sorgenfreies Leben ohne Arbeit zu genießen. Deshalb muss die Fröschin schnell einen neuen Präsidenten finden. Der Gauck sollte es nicht werden, dass stand für sie lange fest. Doch dann haben alle anderen wichtigen Tiere im Land entschieden, dass es der Gauck werden soll, weil der so weise ist. Das haben Sie zumindest behauptet. Doch in Wahrheit war es ganz anders: Wie, erklärt Lisa mit der Fabel vom weisen Gauck und der Fröschin, die kochte.


Quelle: Report Mainz / ARD

vzbv gewinnt Klage gegen Facebook

Richter erklären Freundefinder und Geschäftsbedingungen für rechtswidrig 
06.03.2012


Facebook verstößt mit dem Freundefinder und seinen Geschäftsbedingungen gegen Verbraucherrechte. Das entschied heute das Landgericht Berlin und gab damit der Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) in vollem Umfang statt. 

„Das Urteil ist ein Meilenstein. Facebook und Co. müssen den Datenschutz in Europa respektieren“, so Vorstand Gerd Billen. Beim Freundefinder kritisierte das Gericht, dass die Facebook-Mitglieder dazu verleitet werden, Namen und E-Mail-Adressen von Freunden zu importieren, die selbst nicht bei Facebook sind. Sie erhalten daraufhin eine Einladung, ohne dazu eine Einwilligung erteilt zu haben.

Sommerferien 2012 in Europa

Wenn Europa Sommerferien macht, wird es schnell eng auf Straßen, an Stränden und in Hotels oder Ferienwohnungen. Wer jetzt schon seinen Urlaub plant, sollte einen Blick in die ADAC Übersicht der Sommerferientermine im europäischen Ausland werfen.



Dienstag, 6. März 2012

vzbv mahnt Google ab

23 Klauseln der neuen Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von Google sind nach Auffassung des Verbandes rechtswidrig

Rechtswidrig sind nach Auffassung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) große Teile der neuen Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen des Internetkonzerns Google. Der Verband hat das Unternehmen deshalb am Freitag abgemahnt. Der Grund: Viele Klauseln sind zu unbestimmt formuliert oder benachteiligen unangemessen die Verbraucher. Google hat nun bis zum 23. März Zeit, eine Unterlassungserklärung abzugeben.

ADAC-Stauprognose

für das Wochenende 9. bis 11. März - Blechkolonnen Richtung Alpen

Während Autofahrer am kommenden Wochenende auf den meisten Autobahnen Deutschlands problemlos unterwegs sein werden, bleiben die Routen in und aus den Wintersportgebieten der Alpen laut ADAC weiterhin stark belastet. Neben vielen Tagesausflüglern und Urlaubern, die nicht an Ferientermine gebunden sind, werden etliche Hamburger auf Achse sein, da dort die Frühlingsferien in die zweite Woche gehen. Auf folgenden Strecken ist mit Staus und stockendem Verkehr in beiden Richtungen zu rechnen:
Ein Grafikprozessor wird auch als GPU, also Graphics Processing Unit, seltener auch als Visual Processing Unit, bezeichnet. Die graphische Darstellung auf Monitoren mit immer höherer Auflösung ist eine der Rechenintensivsten Aufgaben.


Hier nochmal schriftlich und ausführlich: http://www.vidorial.com

Zahl der abgerufenen Kontendatensätze verdoppelt

Finanzen/Antwort - 02.03.2012

Berlin: (hib/HLE) Die Zahl der von Behörden über die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen abgerufenen Konten hat sich seit 2005 mehr als verdoppelt. Nach Angaben der Bundesregierung in ihrer Antwort (17/8715) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (17/8566) wurden 2005 bei 62.410 Abrufaktionen Datensätze von 485.000 Konten abgerufen. Im vergangenen Jahr seien es bei 116.908 Aktionen Datensätze von 1.050.726 Konten gewesen. Beim Bundeszentralamt für Steuern stieg die Zahl der Abrufe von 8.689 auf 62.333.

Mülltrennung und Recycling im Kosmos

"Restmüll" im Kosmos zeigt sich uns in Form von Asteroiden und Kometen. Ob Außerirdische zum Müll im Weltall beitragen? Auf diese Frage hat selbst Harald Lesch noch keine Antwort.

Freitag, 2. März 2012

Windows-8-Testversion knackt eine Million Downloads

In dem IT- und Techmagazin gulli erfährt man, dass die Windows 8 Testversion (laut Twittermitteilung der Entwickler) bereits nach 24 Stunden weltweit eine Million mal heruntergeladen wurde. Und mehr interessante Details.

Also, was ist denn nun dran an der neuen Windows-Version? Chip Online hat in einem "Hands-on Praxischeck" mal ausgetestet, was das neue Wunderding so alles drauf hat.



Dazu Chip Online: Die Windows 8 Beta steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Microsoft liefert damit eine fortgeschrittene Version des Betriebssystems aus, die im Vergleich zur Developer Preview deutlich mehr Features bietet.

Doch können der Windows Store, vorinstallierte Apps und der überarbeitete Desktop das skeptisch betrachtete System wieder ins Rennen bringen? Wir werfen im Video einen Blick auf die wichtigsten Neuerungen.

Windows 8 32 Bit und 64 Bit: Alle Infos und alle Downloads: http://www.chip.de


Kraftstoffpreise im Februar

Super-Schock an der Tankstelle - ADAC: Februar teuerster Benzin-Monat aller Zeiten

Der Benzinpreis hat im Februar 2012 eine nie zuvor dagewesene Höhe er-reicht. Wie die aktuelle Monatsauswertung des ADAC Online-Preisvergleichs unter www.adac.de/tanken ergibt, mussten die Autofahrer für einen Liter Su-per E10 im Monatsdurchschnitt 1,587 Euro bezahlen, das waren 5,1 Cent mehr als im Januar. Stark verteuert hat sich auch Diesel. Er kostete im Schnitt 1,480 Euro und damit vier Cent mehr als im Vormonat. Der bisherige Rekord-wert vom Juni 2008 (1,488 Euro/Liter) wurde damit um 0,8 Cent verfehlt. Hauptgrund für die massive Verteuerung an den Tankstellen waren nach ADAC Angaben die auf zeitweise über 125 Dollar je Barrel Brent gestiegenen Rohölnotierungen. Umgerechnet in Euro kostete Rohöl sogar mehr als je zu-vor. Diese erhöhten Produktkosten wurden von den Mineralölkonzernen prompt an die Autofahrer weitergegeben, während Kostenrückgänge meist erst verzögert beim Verbraucher ankamen.

Basic cooking: Spaghetti mit Zitronensahne und Garnelen

Sie wollen kulinarisch mal so richtig beeindrucken, haben aber keine Lust, dafür stundenlang in der Küche zu stehen? Kein Problem: Basic cooking-Erfinder und Küchengott Sebastian Dickhaut zeigt Ihnen, wie man raffinierte Spaghetti mit Zitronensahne und Garnelen in unter 30 Minuten zubereitet! Einfach, schnell aber echt
edel!

Gefährliche Schlankmacher

Viele Menschen wollen gerne ihr Gewicht reduzieren. Man findet hierfür allerlei vielversprechende Mittelchen: von Tabletten, Tees, Tropfen, Cremes... - die Liste ist lang. Meist wird dabei leider eben nicht das Körpergewicht reduziert, sondern das Gewicht des Geldbeutels. Bestenfalls sind diese Sachen einfach nur wirkungslos. (Wenn man mal vom Portemonnaie absieht). Schlimmstenfalls wird der Gesundheit geschadet. Doch wie erkennt man, ob ein Anbieter seriös ist oder einfach nur abzocken will (und manchmal eben auch Gesundheitsschäden der Kunden in Kauf nimmt - sei es nun bewusst oder unbewusst...)

Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hat eine Checkliste für seriöse Anbieter zusammengestellt. Da finden sich so manche Anhaltspunkte. Sie finden die Checkliste hier: Klick

Wochenreport 09/2012

Neueste Verbraucherwarnungen:


Timmendorfer Schinkenzwiebelmettwurst, 2x100g -  Meisterklasse Schinkenzwiebelmettwurst, 200g 

„Ermitage Morbier-Käse, 45% Fett i. Tr.“ (halbfester Schnittkäse) 


Verbrennungsgefahr an Backofengittern: Rückruf bei IKEA 

Gefährliche Schlankmacher

Details und weitere Artikel: hier

Neueste Tests, Analysen und Verbrauchermeldungen:


  Handrührer von Bosch - Luft in der Werbung


Medion Akoya P6634 - Viel Aldi-Notebook fürs Geld


Unter der Lupe - Teurer Schutz für wertvolle Einzelstücke 

Details und weitere Artikel: hier

Donnerstag, 1. März 2012

Toll! Merkel und der Frosch

Jessas, was für geistige Überflieger wir doch in unserem Bundestag so alles finanzieren müssen dürfen. Allen voran das "Dreamteam" Merkel & Rösler. Und aus irgendeinem Grund spielen Frösche und Fliegen eine wichtige Rolle. Zumindest bekommt der intelligenzmäßig nicht so gesegnete Bürger wie Sie und meine Wenigkeit eine interessante Weiterbildung in Sachen Biologie. Daher unbedingt dieses Video ansehen; sie wollen doch sicherlich Ihren geistigen Horizont phänomenal erweitern....

Punktereform in Flensburg

ADAC: mehr Rechts- und Verkehrssicherheit für alle - Weniger Punkte und klare Löschungsfristen geplant

Das Punktesystem in Flensburg wird komplett überarbeitet. Die auffälligste Änderung: Bereits bei acht Punkten ist der Führerschein in Zukunft weg. Bisher waren dazu 18 Punkte nötig. Gleichzeitig werden die Verkehrsverstöße neu bewertet und die Tilgungsfristen einfacher geregelt. Die Neuregelung soll ab Ende 2013 gelten und ist nach Ansicht des ADAC überfällig.
Einträge in die Verkehrssünderkartei erfolgen in Zukunft nur noch dann, wenn die Verkehrssicherheit betroffen ist. Die heutige Koppelung der Eintragung an die Höhe des Bußgeldes entfällt damit. Deshalb wird es beispielsweise für das Einfahren in eine Umweltzone künftig keine Punkte in Flensburg mehr geben; das Bußgeld aber bleibt.

Overdisk - Speicherverbrauch auf der Festplatte grafisch auflisten

Mit der kostenlosen Software OverDisk zeigen Sie den Speicherverbrauch auf Ihrer Festplatte grafisch auf. So ist es ein Leichtes Speicherfresser ausfindig zu machen und diese bei Bedarf anschließend zu löschen.



Hier wieder schriftlich und ausführlich: http://www.vidorial.com

Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes hilft Kindern nicht

Von der geplanten Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes profitiert nur der Staat. Sie verbessert die Chance, den Unterhalt bei den Unterhaltspflichtigen einzutreiben, gibt diesen Vorteil aber nicht an die Kinder Alleinerziehender weiter, bemängelt der Deutsche Juristinnenbund (djb).

Das Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) soll alleinerziehenden Elternteilen finanzielle Erleichterung und Sicherheit verschaffen. Dieser Weg wird

Beliebteste Artikel