Sonntag, 7. Januar 2018

Das Tiefsee-Feuerwerk einer Qualle

Wissenschafts-Wochenende im v-mag: diesmal mit einem sehenswerten Video, in dem eine Tiefsee-Qualle der Art "Halitrephes maasi" ihren buchstäblich leuchtenden Auftritt hat.

Gefilmt wurde das Video von einem der ferngesteuerten, mobilen Tauchgeräten der "Exploration Vessel (E/V) Nautilus"; in 1225 m Tiefe vor den Revillagigedo-Inseln . Die E/V Nautilus ist ein 64-Meter langes Forschungsschiff, das sich mit der Erkundung des Ozeans beschäftigt (Biologie, Geologie, Archäologie und mehr).

Diese Quallenart leuchtet allerdings nicht von selbst* ; ihre strahlenförmigen Tentakel, welche die Nährstoffe aus dem Meer in Richtung Mitte (= Magen) transportieren, reflektieren farbenfroh die Lichter der Umgebung - hier die Scheinwerfer des ferngesteuerten Tauchgeräts:

Video: EVNautilus auf YouTube

* Es gibt durchaus auch Meeresbewohner, deren Oberflächen dank einer Symbiose mit biolumineszierenden Bakterien selbst leuchten. Siehe beispielsweise wie in diesen hier veröffentlichten Videos: Ein Pokémon am Meeresgrund?

Ein weiteres Beispiel für selbstleuchtende Tiere sind Leuchtkäfer oder auch Glühwürmchen genannt. Sie besitzen sogar ein eigenes Leuchtorgan - siehe Wiki-Artikel hier.

Wer sich für weitere, faszinierende Aufnahmen der E/V Nautilus interessiert - hier ist ihr Instagram-Account: https://www.instagram.com/nautiluslive/

Beliebteste Artikel