Sonntag, 25. Juni 2017

Die deutsche Forschungsstation "GARS O’Higgins" in der Antarktis

Wissenschafts-Wochenende im v-mag: diesmal über die deutsche polare Forschungsstation "GARS O’Higgins" in der Antarktis, die es nun schon seit über 25 Jahren gibt.

Die Antarktis-Station GARS O’Higgins (German Antarctic Receiving Station O‘Higgins) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) befindet sich am Kap Legoupil der Antarktischen Halbinsel auf dem sechs Hektar großen Eiland "Isabel Riquelme" - auch als "Schmidt-Halbinsel" bezeichnet.

Die Station ist u.a. mit einer 9-Meter-Antenne ausgestattet, die sowohl für den Empfang von Satellitendaten und die Kommandierung von Satelliten sowie als Radioteleskop verwendet wird. Die Forscher dort leben ziemlich eingeschränkt; aufgrund des rauhen Klimas "am Ende der Welt" sind sie monatelang an die Station gebunden.

Mehr dazu in diesem Video vom DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt)

Video: DLR auf YouTube

Weitere Infos zu der Forschungsstation auf der Homepage vom DLR (auf einigen der hier verlinkten Seiten gibt es links auch noch ein Untermenü mit weiteren Infos/Bildern):

Beliebteste Artikel