Donnerstag, 24. August 2017

"Free-to-play"-Games können trotzdem ins Geld gehen

Das Konzept der sogenannten "Free-to-play"-Games hat sich in den vergangenen Jahren in der Computerindustrie etabliert. Die kostenlosen Spiele finden immer mehr Fans.

Geld verdienen die Spieleentwickler aber trotzdem - über Verkäufe innerhalb der Spiele. Mehr dazu in diesem Video vom ZDF:

Video: ZDF auf YouTube

Beliebteste Artikel