Sonntag, 26. November 2017

Besuch von außerhalb unseres Sonnensystems: Der Asteroid "ʻOumuamua"

Wissenschafts-Wochenende im v-mag: diesmal mit einer Animation vom Flug des wundersamen Asteroiden ʻOumuamua durch unser Sonnensystem.

Der Name dieses Durchreisenden stammt aus dem Hawaiischen und bedeutet soviel wie „zuerst erreichen“, denn ʻOumuamua wurde am 19. Oktober 2017 durch das Teleskopsystem "Pan-STARRS" auf Hawaii entdeckt und gilt als „Bote“ aus ferner Vergangenheit, der als erstes interstellare* Objekt innerhalb unseres Sonnensystems beobachtet wurde (*lat. inter stellas = zwischen den Sternen).

Aufgrund der Entdeckung von ʻOumuamua und seiner Herkunft wurde auch die neue Kategorie „I“  in der Benennung der Asteroiden und Kometen eingeführt; das große i steht für "Interstellar". Wissenschaftlich korrekt heißt der Bursche daher: 1I/ʻOumuamua oder auch: 1I, 1I/2017 U1 und 1I/2017 U1.

In der hier folgenden Animation ist also zu sehen, wie dieser Asteroid durch das Sonnensystem fliegt; denn auch Teleskope wie das VLT-Observatorium (betrieben vom European Southern Observatory "ESO") konnten mittlerweile ʻOumuamua beobachten und so seine Flugdaten ermitteln.

Allein schon die Form ist für einen Asteroiden ziemlich außergewöhnlich - schätzungsweise 400 Meter lang und damit rund zehn Mal so lang wie breit. Wissenschaftler konnten anhand der sich verändernden Helligkeit von ʻOumuamua berechnen, dass er sich alle 7,3 Stunden einmal um die eigene Achse dreht:

Video: European Southern Observatory (ESO) auf YouTube. Credits: ESO | M. Kornmesser | L.Calcada | Azul Cobalto (Music)


Beliebteste Artikel