Donnerstag, 9. Mai 2019

Seit 01. Mai 2019: Zuzahlungen von Kassenpatienten bei der Hilfsmittelversorgung verringert?

Inkontinenzhilfe, Hör- und Sehhilfe, Prothesen ("Körperersatzstücke"), orthopädische Hilfsmittel bis hin zum Rollstuhl etc. - dies alles sind notwendige und teure medizinische Hilfsmittel.

Denn oft muss - trotz Versicherung in der gesetzlichen Krankenkasse - ein nicht unerheblicher Eigenbetrag für medizinische Hilfsmittel gezahlt werden - sofern die Krankenkasse deren Notwendigkeit überhaupt anerkennt und.das jeweilige Produkt in ihrem Hilfsmittelverzeichnis steht (und das dann meist auch nur als "Standardmodell").

Seit dem 1. Mai 2019 soll dies besser werden - doch stimmt das? Dazu ein Video der SWR-Verbrauchersendung MARKTCHECK:

Video: marktcheck auf YouTube

Zur Webseite: https://www.swr.de/marktcheck

Beliebteste Artikel