Sonntag, 13. Oktober 2019

Künstliche Intelligenz in der Medizin - eine echte Hilfe?

Wissenschafts-Wochenende im v-mag: diesmal über Künstliche Intelligenz ("KI") in der Medizin.

Das mit der Künstlichen Intelligenz ist manchen Menschen (noch) nicht ganz geheuer - sie klingt nach Science Fiction und in Romanen oder Filmen dieses Genres wird oftmals dargestellt, wie Maschinen mit KI die Herrschaft über die Menschheit erringen.

Denn Künstliche Intelligenz bedeutet nicht nur, dass Maschinen (dazu zählen selbstverständlich auch Computer) programmiert werden - KI geht darüber hinaus und ist fähig, eigenständig dazuzulernen. In den dystopische Zukunftsvisionen wird den Maschinen bewusst, dass sie die "Sklaven" der Menschen sind und entwickeln Strategien, um den Spieß umzudrehen.

Und dennoch spielt KI (engl.: AI = Artificial Intelligence) real in immer mehr Bereichen eine Rolle; mittlerweile auch in der Medizin. Dies wirft einige Fragen auf, wie etwa: Was bringt die KI den Patienten? Werden bald Maschinen statt Menschen über unsere Gesundheit entscheiden?

Eine Spurensuche in Deutschland und der Schweiz:

Video: Bayerischer Rundfunk auf YouTube

Zm Thema KI veröffentlichte das Bundesministerium für Bildung und Forschung vor ein paar Tagen diese Meldung:

Beliebteste Artikel