Sonntag, 30. April 2017

Der Blaue Planet

Wissenschafts-Wochenende im v-mag: diesmal schauen wir mit Hilfe dieses Videos der Sendung "Euronews" von der European Space Agency (ESA) nicht ins All, sondern auf unseren eigenen Planeten, die Erde.

Der größte Gesteinsplanet in unserem Sonnensystem ist ein wahrlich außergewöhnlicher Ort. 149,6 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt, rund viereinhalb Milliarden Jahre alt - und der einzige Planet, den wir bislang mit Sicherheit kennen, auf dem Leben möglich ist.

Video: European Space Agency, ESA

Samstag, 29. April 2017

VW-Abgasskandal: Gewährleistungsfrist für Betroffene läuft Ende 2017 aus

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz macht darauf aufmerksam, dass für Betroffene des VW-Abgasskandals die Gewährleistungsfrist Ende 2017 wohl ausläuft; denn das Unternehmen hat für die betroffenen Autos in Aussicht gestellt, sich nur bis Ende 2017 nicht auf die Verjährung zu berufen. Wer Ansprüche stellen möchte, muss daher vorher aktiv werden.

Weitere Infos dazu und welche Möglichkeiten Betroffene haben in diesem Artikel: verbraucherzentrale-rlp.de/vw-abgasskandal-gewaehrleistungsfrist

Parkärger: Wenn Abstellen zur Kostenfalle wird

Was gilt auf Supermarkt-Parkplätzen? Darf man vor der eigenen Garage abschleppen lassen? Und wer haftet bei Abschlepp-Schäden?

Der Rechtsexperte Karl-Dieter Möller von der SWR-Verbrauchersendung MARKTCHECK klärt auf:

Video: marktcheck auf YouTube

Freitag, 28. April 2017

Bürger-Cert: neuer Newsletter "Sicher • Informiert" erschienen

Der neue Newsletter "Sicher • Informiert" vom Bürger-Cert (ein Projekt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ist wieder erschienen.

Diesmal mit Infos u.a. über:
  • Trojaner: Gefälschte Super Mario App sammelt Kreditkartendaten
  • DDoS-Attacken: Vernetzte Geräte im privaten Haushalt
  • Phishing: Internet-Kriminelle nutzen Pixel-Tracking für Datensammlung
  • Phishing-Welle: Unechte Amazon E-Mails im Umlauf
  • Betrugsversuch: Angebliche Support-Mitarbeiter möchten Fernzugriff auf Ihr System
Und weitere Warnungen, Tipps und Hinweise, die man als User von Computer, Handy/Smartphone und Co. lesen sollte: Bürger-Cert Newsletter "Sicher • Informiert"

Wochenreport 17/2017

Neueste Verbraucherwarnungen und Meldungen:

  • Rückruf bei TEDi: Eiswürfel in Diamant-Form. Details: hier
  • Rückruf: "innocent Super Smoothie Antioxidant". Details: hier
  • Haak & Christ ruft Räucherfisch-Produkte zurück (falsch aufgedruckte Verbrauchsdaten). Details: hier
  • Rückrufaktion bei Conrad Electronics: Toolcraft Lupenleuchte LED 7W . Details: hier
  • Rückruf: KID´S WORLD Dessert im Ei mit Überraschung. Details: hier
  • Rückruf: verschiedene Wirbel/Strudelpuddinge der Marken OMIRA, DAIRY4FUN, TIP, COOP, BILLA, VENTA. Details: hier

Neueste Öko-News und Tests:

Links zu weiteren Artikeln:  hier

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 17/2017 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht (engl.): hier

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 27. April 2017

Verbraucherpreise im April 2017 voraus­sichtlich um 2,0 % höher als im April 2016

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wird im April 2017 die Inflationsrate in Deutschland im Vergleich zum April 2016 voraussichtlich 2,0 % betragen; die Verbraucherpreise gegenüber März 2017 werden sich nach bisher vorliegenden Ergebnissen nicht verändern.

Quelle mit weiteren Infos: Statistisches Bundesamt

Rückruf bei TEDi: Eiswürfel in Diamant-Form

TEDi ruft folgendes Produkt zurück: Eiswürfel in Diamant-Form, verkauft vom 10.02.2017 bis zum 21.04.2017 in den TEDi-Filialen.

                                                                                    Screenshot: tedi.com

Grund für den Rückruf: Aufgrund der Größe der Eiswürfel besteht Verschluckungsgefahr. Die Eiswürfel können gegen Erstattung des Verkaufspreises von 1,25 € oder gegen einen anderen Artikel in jeder TEDi-Filiale umgetauscht werden. Quelle: TEDi

Rückruf: "innocent Super Smoothie Antioxidant"

innocent ruft folgenden Smoothie zurück: "innocent Super Smoothie Antioxidant" 360 ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 27.05.2017 und der Chargenbezeichnung F7087J, Abfüllzeit zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr. Die 750 ml Variante des „innocent Super Smoothie Antioxidant“ ist nicht betroffen

                                                              Screenshot: innocentdrinks.de

Grund für den Rückruf: Eine geringe Anzahl an Flaschen dieser Charge könnte einen Fremdkörper in Form eines Plastikteils enthalten. Das Unternehmen ruft betroffene Kunden dazu auf, diesen Smoothie nicht zu konsumieren sondern an den Markt zurückzugeben. Dort kann die Ware auch ohne Kassenzettel eingetauscht werden. Quelle mit weiteren Infos: lebensmittelwarnung.de

Direktvertrieb: Zweifelhafte Methoden von Stromanbietern?

Seit einiger Zeit versuchen Stromanbieter, per Direktvertrieb Kunden zu gewinnen. Im Grunde völlig legal - wenn sich die Beteiligten an die rechtlichen Vorgaben dafür halten.

Allerdings gab es da eventuell Vorgänge, die angeblich nicht so ganz auf Basis der legalen Vertriebsethik abliefen: die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen geht derzeit nach eigenen Angaben gegen vier Anbieter rechtlich vor, da Verbraucher geschildert haben, dass sie ohne ihre vorherige Einwilligung angerufen wurden.

Es ist zudem die Rede von untergeschobenen Verträgen. Auch sollen laut Verbraucherschilderungen Verträge beim aktuellen Energieversorger gekündigt worden sein, obwohl es keine Vollmacht dafür gab.

Quelle und weitere Details dazu: vz Nordrhein-Westfalen

Beliebteste Artikel