Montag, 30. März 2020

Tipps für die richtige Bevorratung

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat

   ➙ hier Tipps für die richtige Bevorratung zusammengestellt.

Paul-Ehrlich-Institut, Robert Koch-Institut & BZgA rufen zur Blutspende auf

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) macht darauf aufmerksam, dass in den vergangenen Wochen die Blutspenden stark zurückgegangen sind.

Für die Versorgung von Patienten mit Bluttransfusionen und Arzneimitteln, die aus Blutspenden hergestellt werden, ist es wichtig, dass weiterhin Blut gespendet wird. Das medizinische Fachpersonal überprüft den Gesundheitszustand der Spender vor einer Spende.

Die Hygienestandards in Blutspendeeinrichtungen stellen laut BZgA sicher, dass für Spender kein Risiko für eine SARS-Cov-2-Ansteckung besteht.

➙  Informationen der BZgA rund um die sichere Blutspende

Dienstag, 24. März 2020

Marktcheck: Konsumgüter auf Pump - immer gut vermittelt?

Die Finanzierung für eine Küche, einen neuen PC oder die angesagte Unterhaltungselektronik schließen Verbraucher häufig direkt beim Kauf – am „Point of Sale“ – ab. Doch welche Finanzierungsangebote bieten Händler wie an? .

Die Marktwächter Finanzen von den Verbraucherzentralen haben in ihrer aktuellsten Untersuchung anhand von 91 Testkäufe die Kreditvermittlung vor Ort analysiert und stellten fest: Schwachstellen und Probleme finden sich sowohl bei den Finanzierungsprodukten selbst als auch in der Vermittlungssituation und bei den beteiligten Vermittlern..

So handelte es sich beispielsweise bei den als Nullprozentfinanzierungen beworbenen Produkten in 12 von 14 getesteten Fällen in Wirklichkeit um kreditkartengestützte Finanzierungen.

Beim Abschluss von Zusatzprodukten wie Ratenschutzversicherungen und Kreditkarten klärten Verkäufer und Finanzvermittler in 10 Fällen die Tester anfangs nicht eindeutig darüber auf, ob diese Zusatzprodukte freiwillig oder verpflichtend sind.

Während der Kreditvermittlung im Rahmen der Testkäufe wurde die Zusammenarbeit mit Auskunfteien in 35 Fällen nicht klar thematisiert; nur bei 56 Fällen wurde die Zustimmung zur Datenweitergabe angesprochen..

Hier gibt es den Untersuchungsbericht mit weiteren Details zum kostenlosen Dowload
(PDF, 2.1 MB):

          ⤓ Kreditvermittlung am Point of Sale: Unersuchungsbericht

Sonntag, 22. März 2020

Biodiesel: Urwaldvernichtung fürs Klima

Wissenschafts-Wochenende im v-mag: diesmal über den Biodiesel.

Durch Biodiesel soll CO2 eingespart und die Klimabilanz aufgebessert werden. Das hört sich erst einmal positiv und umweltfreundlich an.

Allerdings wird zur Herstellung von Biodiesel u.a. auch Palmöl verwendet. Und dafür wiederum muss immer mehr Regenwald den Palmölplantagen weichen. Mit verheerenden Folgen für die Umwelt und für die dort heimischen Tieren (z.B. Orang-Utans).

Hier ein Video von der ARD über den "Urwald im Tank":


Video: ARD auf YouTube

Samstag, 21. März 2020

Linktipp: Coronavirus-Infoseite der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Aufgrund des Coronavirus werden z.B.Veranstaltungen abgesagt, Flüge fallen aus und ganze Länder werden abgeriegelt.

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat daher eine Infoseite angelegt, auf der sie Schutzmaßnahmen, Tipps und Verbraucherrechte bezüglich der Corona-Krise übersichtlich zusammengestellt hat:

Freitag, 20. März 2020

Infos & Hilfsangebote für Familien in der Corona-Krise

Linktipp von der Bundesregierung:

Die Corona-Epidemie stellt auch eine vielfältige Belastungsprobe für Familien dar. Ist die Lohnfortzahlung bei Ausfall der Kinderbetreuung geregelt? Wie können Eltern ihre Kinder bei häuslicher Quarantäne unterstützen? Welche Beratungsangebote und Hilfetelefone geben wertvolle Tipps in dieser außergewöhnlichen Zeit? 

Das Bundesfamilienministerium hat Informationen für Familien gebündelt und verständlich aufbereitet. 

          ➜  Hier geht es zur Übersicht

Wochenreport 12/2020

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf zur Reparatur via BeSafe: Babyschale BeSafe iZi Go X1
    Details: hier
  • Rückruf via POLO Motorrad und Sportswear GmbH: SPIRIT MOTORS Lederhandschuh
    Details: hier
  • Rückruf via VAUDE: Kindertrage-Kissenaufsatz "Cushion Frog"
    Details: hier
  • Sicherheitshinweis: Induktions-Glaskeramikkochfeld von SHARP
    Details: hier
  • Rückruf via TEDi: Schlüsselanhänger mit Einhorn-Motiv
    Details: hier
  • Rückruf via Aldi Nord und Aldi Süd: Panini Rustico, Sorte "Natur"
    Details: hier

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 12/2020 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 19. März 2020

Google Chrome: Mehrere Schwachstellen

Dies ist eine Warnmeldung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Google Chrome ausnutzen, um beliebigen Programmcode auszuführen, Rechte auf dem Gerät zu erhalten oder Sicherheits-vorkehrungen zu umgehen. Zur Ausnutzung genügt es, eine bösartige Webseite zu öffnen bzw. einen Link dorthin anzuklicken.

Betroffene Systeme:
  • Google Chrome < 80.0.3987.149
  • Google Chrome for Linux < 80.0.3987.149
  • Google Chrome for Mac < 80.0.3987.149
Empfehlung: Nutzer sollten die vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates zeitnah installieren, um die Schwachstellen zu schließen.   |  Quelle:

Erneuerbare Energien deckten 17,1 Prozent des Bruttoendenergieverbrauchs in 2019

Aus aktuellen Daten des Umweltbundesamts (UBA) geht hervor, dass 2019 die Erneuerbaren Energien einen Anteil von 17,1 Prozent am Bruttoendenergieverbrauch hatten. Im Vorjahr lag der Anteil noch bei 16,5 Prozent. Damit ist das Ziel von 18 Prozent in Sichtweite, das Deutschland nach der EU-Erneuerbare-Energien-Richtlinie bis 2020 erreichen muss.

Allerdings entwickelten sich die unerschiedlichen Sektoren unterschiedlich: Beim Strom stieg der Anteil der Erneuerbaren Energien auf den Rekordwert von 42,1 Prozent (2018: 37,8). Im Wärmesektor wuchs der Anteil leicht, während er im Verkehr stagnierte.

Detaillierte Informationen dazu:

Beliebteste Artikel