Montag, 28. September 2020

BZgA: Stillen ist gut für Mutter & Kind

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) rückt anlässlich der Weltstillwoche vom 28. September bis zum 04. Oktober 2020 die Vorteile des Stillens für Mutter und Kind in den Fokus. Denn Stillen bietet einem Baby Nähe, Zuwendung und eine maßgeschneiderte Nahrung.

Für die Mehrzahl der Säuglinge ist eine Ernährung ausschließlich durch Muttermilch in den ersten Lebensmonaten deswegen genau die richtige Ernährung. Auch danach, wenn das Kind Beikost bekommt, kann und sollte es laut BZgA weiterhin gestillt werden, solange Mutter und Kind dies möchten.

Auf den BZgA-Portalen www.kindergesundheit-info.de und www.fruehehilfen.de gibt es weitere Infos zum Thema:

Samstag, 26. September 2020

UV-Tipp: Herbstzeit – Wanderzeit

Mit dem Herbst und den damit verbundenen kühleren Temperaturen werden auch viele Wanderer wieder richtig aktiv. Aber auch bei kühlerem Wetter gilt: je höher die Wanderregion liegt, desto höher die UV-Strahlung.

Laut dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) nimmt die UV-Strahlung pro 1000 Höhenmeter um etwa 10 % zu. So ist in den Höhenlagen der Alpen die UV-Strahlung um ca. 20 – 25 % höher als beispielsweise im Alpenvorland. In den Hochlagen der Alpen können selbst im Herbst immer noch UV-Index-Werte bis 8 auftreten, so dass Schutzmaßnahmen notwendig werden.

Sonnentipps für die Bergtour vom BfS:
  • ein ausreichender UV-Schutz mit einer Sonnencreme mit hohem oder sehr hohem Lichtschutzfaktor (LSF) (LSF 30 – 50+)und einem Lipgloss mit LSF
  • besonders sollte auf die so genannten "Sonnenterrassen des Körpers", also Flächen, die in Richtung Sonne zeigen (z.B. Nasenrücken, Schultern, Ohren, Dekolleté usw.) geachtet werden. An diesen Stellen bekommt man sehr leicht einen Sonnenbrand. Sie müssen besonders gut eingecremt werden.
  • eine Kopfbedeckung idealerweise mit breiter Krempe oder Nackenschutz
  • eine geeignete Sonnenbrille mit Kennzeichnung "UV-400" oder "100 % UV-Schutz" und ausreichend großen Gläsern sowie Seitenschutz. So werden die Augen auch vor seitlich oder von unten einfallender (reflektierter) Strahlung geschützt.
Wer in der Alpenregion wandert, bergsteigt oder klettert, für den empfiehlt sich ein Blick auf die aktuellen UV-Index-Messwerte an der BfS-Messstelle an der Zugspitze. Der höchste am Tag gemessene UV-Index-Wert gibt in Kombination mit der UV- und Wetterprognose des BfS einen guten Anhaltspunkt, wie sich die UV-Belastung am nächsten Tag entwickeln wird.

Quelle: BfS

Freitag, 25. September 2020

Rückruf via Real: MILRAM Kümmelkäse Scheiben 45%, 150g

Weil sich in dem Produkt im Einzelfall kleine Hartplastikteilchen befinden könnten, ruft die DMK Group vorbeugend zurück: 
  • MILRAM Kümmelkäse Scheiben 45%,  150g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.12.2020
Der o.g. Käse wurde in Real-Filialen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen verkauft; Verbraucher, die ihn gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihrer Einkaufsstätte.
Quelle mit weiteren Details: DMK Group Pressemitteilung

Schwachstellen in Mozilla Thunderbird

Dies ist eine Warnmeldung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Mozilla Thunderbird ausnutzen, um Schadcode auszuführen, um den Benutzer zu täuschen, um einen Cross-Site Scripting Angriff durchzuführen und um weitere, nicht näher spezifizierte Auswirkungen zu erzielen. Zur erfolgreichen Ausnutzung genügt das Öffnen einer manipulierten E-Mail oder Webseite.

Betroffene Systeme:   Mozilla Thunderbird < 78.3

 Empfehlung: Nutzer sollten die vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates zeitnah installieren, um die Schwachstellen zu schließen.    |   Quelle:

Wochenreport 39/2020

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf via Lidl: Handstaubsauger SHAZ 22.2 D5“, Marke „Silvercrest“ inklusive des dazugehörigen Akkus.
    Details: hier
  • Produktwarnung: Lederkleid ZADO Mini; Hersteller: Ada Deri
    Details: hier
  • Rückruf via Hymer Leitern: Teleskopleiter ALU-PRO 7006920
    Details: hier
  • Rückruf via Sonnenkönig of Switzerland: Desinfektionsgerät
    Details: hier
  • Produktwarnung via REWE:
    Freche Freunde Reflektorarmbands (Werbegeschenk)
    Details: hier
  • Rückruf in Hessen und Bayern: Käse Vier Jahreszeiten Italien
    Schnittkäse aus Rohmilch, mind. 45 % Fett i. Tr.
    Details: hier

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der regelmäßig aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

       ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken 

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 39/2020 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 24. September 2020

Schwachstellen in Mozilla Firefox, Mozilla Firefox ESR,
Google Chrome, Trend Micro Internet Security

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat Warnhinweise für die hier genannten Softwares veröffentlicht und weist auf die dazugehörigen Sicherheitsmaßnahmen hin.

Mehr dazu nach dem Anklicken des jeweiligen Links:

"Nummer gegen Kummer": anonymer, kostenloser Rat und Hilfe für junge Menschen & Eltern

Einige Ursachen für jugendliche Probleme sind Mobbing, Sucht oder Gewalt. Leider stehen den Betroffenen nicht immer vertraute Menschen zur Seite. Da kann die "Nummer gegen Kummer" helfen. 

Der Verein Nummer gegen Kummer e. V. ist die Dachorganisation des größten, kostenfreien, telefonischen Beratungsangebotes für Kinder, Jugendliche und Eltern in Deutschland. Gefördert wird das Angebot u.a. von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und vom Bundesfamilienministerium.

Kinder und Jugendliche können sich kostenfrei und anonym bei der Hotline melden - sei es, weil sie Stress mit den Eltern haben, Gewalt erfahren haben, süchtig oder depressiv sind. Auch bei Ausgrenzung ist das Angebot zur Stelle. 

Eltern können sich ebenfalls kostenlos und anonym an die Elternnummer wenden, wenn sie sich Sorgen um ihr Kind machen, sich überfordert oder manchmal sogar hilflos fühlen. Hier geht es zur Webseite von „Nummer gegen Kummer“: https://www.nummergegenkummer.de/ 

Direktlinks: 

Weitere Infos von der Polizei für Opfer

Mittwoch, 23. September 2020

Veganismus: Vitamin B12 wird gut ergänzt, Jod ist das Sorgenkind

Ergebnisse eines Forschungsvorhabens des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) weisen darauf hin, dass Menschen, die sich vagan ernähren, ein erhöhtes Risiko für einen Jodmangel haben. 

Im Rahmen des Studienprojekts „Risiken und Vorteile der veganen Ernährung“ (RBVD) hat ein BfR-Forschungsteam bei 36 vegan und 36 Mischkost essenden Personen die Nährstoffversorgung untersucht. Im Bezug auf Vitamin-B12 gab es keinen wesentlichen Unterschied; bei beiden Gruppen war es in etwa dem gleichen Maß ausreichend im Blut vorhanden. 

Da Vitamin-B12 in einer für den Menschen verfügbaren Form fast nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt, könnte die Versorgung bei den sich vegan ernährenden Teilnehmenden an der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln liegen. 

Diese Studie ermöglicht es, die vegane Ernährung in Bezug auf eine Vielzahl von Vitaminen und Spurenelementen mit einer Mischkost zu vergleichen“, sagt BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel. „Bei beiden untersuchten Ernährungsformen hapert es bei der Jodversorgung. Hierbei ist die Unterversorgung bei der veganen Variante jedoch deutlich ausgeprägter.“ 

Die Studienergebnisse wurden jetzt im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht (PDF, 373 KB):          

                        ➝  https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=215078

Dienstag, 22. September 2020

So geht´s: Herzdruckmassage einfach erklärt

Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufkärung (BZgA) erleiden rund 50.000 Menschen in Deutschland pro Jahr einen Herz-Kreislauf-Stillstand außerhalb eines Krankenhauses. 

Nur in 40 Prozent der Fälle wird eine Reanimation durch Laien begonnen. 10.000 Menschenleben können jedes Jahr zusätzlich gerettet werden, wenn sich mehr Laienhelfer eine sofortige Herzdruckmassage zutrauen würden. 

Die BZgA und das Bundesministerium für Gesundheit haben daher eine Infoseite über die Wiederbelebung eingerichtet, auf der Laien u.a. einfach erklärt wird, wie eine Herdruckmassage durchgeführt wird (mit Video):

                                   ➝  Wiederbelebung – So geht’s

Beliebteste Artikel