Mittwoch, 24. April 2019

Google Chrome: Mehrere Schwachstellen

Dies ist eine Warnmeldung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):

In Google Chrome bestehen mehrere Schwachstellen. Diese können ausgenutzt werden, um vertrauliche Informationen einzusehen, Sicherheitsmechanismen zu umgehen, Daten zu manipulieren, den Browser zum Absturz zu bringen oder um beliebige Programme auszuführen. Zur Ausnutzung genügt es, eine Webseite zu öffnen, die bösartigen Code enthält (z. B. durch Anklicken eines Links).

Betroffene Systeme:
  • Google Chrome < 74.0.3729.108
Empfehlung: Nutzer sollten die vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates zeitnah installieren, um die Schwachstellen zu schließen.       |      Quelle:

Droht nach 2018 ein neuer Dürresommer 2019?

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sind in vielen Regionen Deutschlands 2019 zum Start der Vegetationsperiode die Böden viel trockener als im vieljährigen Durchschnitt.

Zum Vergleich: Selbst im Dürrejahr 2018 lagen nach Berechnungen des DWD die Bodenfeuchtewerte im April deutlich über den aktuellen Werten dieses Jahres.

Dr. Udo Busch, Leiter Agrarmeteorologie des DWD: „Sollte die trockene Witterung in den kommenden Monaten anhalten, könnte sich die Dürre des Jahres 2018 wiederholen oder sogar übertroffen werden.

Dann würde die Landwirtschaft in Deutschland auch 2019 wieder mit Ertragseinbußen rechnen müssen.        |    Quelle: DWD

Böse Überraschung im Osterurlaub? Schlichtungsstellen können bei Streitigkeiten helfen

Den Anschlussflug wegen einer Flugverspätung verpasst? Das Hotelzimmer mit Meerblick
zeigt in den Hinterhof? Im Bett krabbelt Ungeziefer? Wenn es beim Urlaub in der EU zu Problemen kommt, haben Reisende natürlich auch bestimmte Rechte.


Wenn bei solchen Ärgernissen der Reiseveranstalter, die Fluggesellschaft oder das Hotel nicht kooperativ sind, können in ganz Europa Schlichtungsstellen helfen. Sie versuchen, Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen einvernehmlich zu lösen. Sie sind neutral, qualifiziert und in vielen Fällen sogar kostenlos.

Da die zuständige Schlichtungsstelle meistens in dem Land ist, in dem auch das Unternehmen
seinen Sitz hat, stellt das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Deutschland Betroffenen eine interaktive Europakarte zur Verfügung (hier). Sie erleichtert nicht nur die Suche nach der richtigen Schlichtungsstelle, sondern erklärt auch, was beim Einreichen der Beschwerde zu beachten ist.

Quelle: EVZ

Stauprognose für 26. bis 28. April

Wie der ADAC in seiner aktuellen Stauprognose vorhersagt, müssen sich Autofahrer auch an diesem Wochenende auf stockenden Verkehr und Staus einstellen; denn in neun Bundesländern enden die Osterferien (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen und Thüringen). Gleichzeitig beginnen in den Niederlanden einwöchige Maiferien.

Dennoch wird der Verkehr öfter ungestört rollen als an Ostern selbst. Der Heimreiseverkehr setzt bereits zur Wochenmitte ein. Die größten Behinderungen erwartet der Automobilclub am Freitag- und Sonntagnachmittag.

Tipp: Reisende können sich beim ADAC über die Baustellensituation auf den Autobahnen informieren (hier und da), denn bereits zu Beginn der Straßenbausaison gibt es mehr als 400 solcher Nadelöhre.

Das sind die Autobahnen mit dem größten Staupotential:

Dienstag, 23. April 2019

Rückruf via Globus Baumarkt & hela: E-Bike Marke "Enik Bikes", Modell „Easy“

Weil der Lenker-Vorbau ausfallen könnte (z.B. durch einen Bruch) und dadurch Unfallgefahr besteht, ruft der Hersteller zurück:
  • E-Bike der Marke "Enik Bikes", Modell „Easy“
    Ausführung Tiefeneinstieg, Farben schwarz und weiß
    Bis zum 02.02.2019 ausgeliefert und bis zum 04.02.2019 in den Filialen verkauft
    → via Globus Baumarkt und hela Profi Zentrum
Kunden werden gebeten, das o.g. E-Bike nicht mehr zu nutzen; ihnen wird die kostenlose Überprüfung sowie der Austausch des Lenker-Vorbaus angeboten. Quelle mit weiteren Infos (PDF, 812 KB): Rückruf E-Bike Enik

Rückruf via Netto: „Take Away“ Sandwich „Schinken & Gouda“ 185g

Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass dieser Artikel mit dem falschen Mindesthaltbarkeitsdatum 25.05.2019 ausgezeichnet wurde (die garantierte Mindesthaltbarkeit ist der 24.04.2019) ruft die freshcompany GmbH zurück:
  • „Take Away“ Sandwich „Schinken & Gouda“ 185 g
     Verkauft bei Netto Marken-Discount
Kunden, die o.g. Produkt gekauft haben, können es gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Quelle mit weiteren Infos: Netto

Tipps von der Polizei: Das Fahrrad richtig sichern

Im Frühjahr beginnt nicht nur die Saison für Fahrradfahrer, sondern auch für Fahrraddiebe. Laut Polizei wurden im vergangenen Jahr 292.015 Fahrräder als gestohlen gemeldet.

Die Polizeiliche Kiminalprävention gibt daher Tipps, wie man sein Fahrrad richtig sichert; auch die kostenlose, herunterladbare Publikation "Räder richtig sichern" und die ebenfalls kostenlose FAHRRADPASS-App der Polizei gibt es hier:

Samstag, 20. April 2019

Weltall: "Ur"-Molekül entdeckt

(Oster-)Wissenschafts-Wochenende im v-mag: diesmal über das "Ur"-Molekül HeH+.

Die fliegende Sternwarte SOFIA (Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie) hat den Baustein für das junge Universum im Weltall entdeckt: ohne ein Molekül namens HeH+ (Heliumhydrid-Ion) ist die frühe Entwicklung unseres Universums nicht denkbar.

Dieses Molekül konnte bisher im Weltall nicht nachgewiesen werden. Mit Hilfe des Ferninfrarot-Spektrometers GREAT an Bord von SOFIA glückte einem internationalen Forscherteam nun der Nachweis.

Hier ein kurzes Video vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) dazu:

Video: DLR auf YouTube

Freitag, 19. April 2019

Rückruf via Gummi Bären Land: Gebrannte Erdnusskerne, dragiert, 100g

Wegen eines Fremdkörpers (Metallschraube) im Produkt ruft Gummi Bären Land zurück:
  • Gebrannte Erdnusskerne, dragiert, 100g
    MHD: 30.09.2019
Quelle mit weiteren Details zu den Rückgabemodalitäten: Gummi Bären Land

Bürger-Cert: neuer Newsletter "Sicher • Informiert" erschienen

Der neue Newsletter "Sicher • Informiert" vom Bürger-Cert (ein Projekt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ist wieder erschienen.

Diesmal über ...
  • Datenleck: Fremde hatten Zugriff auf Informationen in Outlook und Hotmail
  • Schadsoftware "Emotet": Ende nicht in Sicht
  • VPN: Sicherheitslücken in mehreren Clients identifiziert
  • Sprachassistenten: Nicht nur Alexa hört zu
  • Blick zurück: Verschlüsselung prägt unsere Geschichte

... und weiteren Warnungen, Tipps und Hinweisen, die man als User von Computer, Handy/Smartphone und Co. lesen sollte: Bürger-Cert Newsletter "Sicher • Informiert"

Beliebteste Artikel