Mittwoch, 7. Dezember 2022

Am 08.12.2022 ist der "Bundesweite Warntag 2022"

 Da morgen, am 08.12.2022 der "Bundesweite Warntag 2022" stattfindet, möchten wir auf unseren vorab veröffentlichten Artikel diesbezüglich hinweisen. 

Hier haben wir erklärt, was an diesem Tag passiert und was es mit dem dann erstmals zur Probe eingesetzten, neuen Warnsystem "Cell Broadcast" für mobile Endgeräte auf sich hat: 

                                       ➝    Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022

Bezüglich "Cell Broadcast": 

Das Telekommunikationsunternehmen "Telefonica" hat auf seiner Webseite veröffentlicht, ob und welche Voreinstellungen auf den mobilen Endgeräten mit Android und iOS nötig sind bzw. aktiviert werden müssen, um eine Warnung mit dem neuen Warnsystem zu erhalten (gut gemacht; mit Fotos):  ➝  Technische Voraussetzungen und Einstellung im Betriebssystem

Dienstag, 6. Dezember 2022

Bayern: Keine Maskenpflicht mehr im ÖPNV ab 10.12.2022

In Bayern gilt ab dem 10.12.2022 im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) keine Maskenpflicht mehr. 

Allerdings wird die 17. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis einschließlich 20. Januar 2023 verlängert. 

Quelle: Bericht aus der Bayerischen Kabinettssitzung vom 6. Dezember 2022

 ++ Update ++  Sachsen-Anhalt macht sogar noch mehr Tempo: in diesem Bundesland läuft die Maskenpflicht im ÖPNV bereits am 08.12.2022 aus. 

Quelle: Pressemitteilung der Landesregierung vom 06.12.2022

Heizkurve richtig einstellen: Energie und Geld sparen

Geht es um die Optimierung der Heizung, spielt die Heizkurve eine wichtige Rolle. Damit kann die Heizanlage effizienter laufen. 

Tina Götsch, Expertin der Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, erklärt was eine Heizkurve ist und wie man diese energiesparend einstellt:

                                           ➝ Verbraucherzentrale BaWü / Heizkurve richtig einstellen 

Und hier gibt es noch Infos zum Heizölkauf: 

                                            ➝  Verbraucherzentrale BaWü / Heizöleinkauf

Montag, 5. Dezember 2022

Walnüsse sind relativ empfindlich für Schimmel

Walnüsse als sind als gesunde Gabe u.a. im Nikolausstiefel beliebt. Die Kerne sind quasi "Bomben" an wertvollen Omega-3-Fettsäuren, Folsäure und Mineralstoffen wie Zink und Kalium - da kann wohl keine Süßigkeit gesundheitlich in dieser Konzentration mithalten. 

Allerdings sind Walnüsse relativ empfindlich für Schimmel; befallene Nüsse enthalten Schimmelpilzgifte, sogenannte Aflatoxine. Diese Gifte können Leber und Niere schädigen, das Erbgut verändern und Krebs erregen. Sie lassen sich nicht durch Erhitzen zerstören. (*)

„Verschimmelte Walnüsse gehören in den Abfall“, rät Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Die Schale der Nüsse sollte weder Risse noch Schimmel aufweisen. Kleine schwarze Stellen auf unbehandelten Walnüssen sind unbedenklich. 

Auch wenn die Nuss äußerlich unbelastet erscheint, kann der Kern verdorben sein. Ein Schütteltest zeigt, ob eine Nuss frisch ist. Klappert der Kern in der Schale, ist die Nuss alt, eingetrocknet oder verschimmelt. 

(Frisch geerntete Walnüsse mit Schale halten sich in einem Netz oder einer Holzkiste dunkel, trocken und luftig gelagert etwa ein Jahr.) 

(*) Infos dazu vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR): ➝ BfR / Aflatoxine

Samstag, 3. Dezember 2022

Glühwein, Punsch, Grog & Co.: Alkohol und seine Risiken nicht unterschätzen

Der oft obligatorische Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Eierlikör, Eggnog oder Grog bei der Adventsfeier, ein  heisser Rumpunsch / Jagertee nach Outdoor-Aktivitäten zum Aufwärmen - gerade in der Winterzeit steigt der Bedarf an bestimmten alkoholischen Getränken.

Die Polizeiliche Kriminalprävention gibt hierbei zu Bedenken, dass Alkohol im zentralen Nervensystem bewusstseins- und wahrnehmungsverändernd wirkt sowie süchtig machen kann. 

 Ab und zu ein Glas Alkohol zu trinken ist in Ordnung - allerdings sollte man dabei immer darauf achten, nicht zu viel zu trinken. Das gilt insbesondere für Straßenverkehrsteilnehmer. 

Die Risiken hierbei sind Unfälle im Straßenverkehr und beim Bedienen von Maschinen jeglicher Art. Alkoholkonsum kann außerdem zu mehr Gewalt und höherer Risikobereitschaft führen.

Tipp vom v-mag: Auf Weihnachtmärkten und bei anderen Anbietern werden neben den alkoholhaltigen oft auch alkoholfreie Winter-Punsche angeboten.

Für alkoholfreie, winterliche Mischgetränke gibt es im Internet viele Rezepte zum "Nachbauen"; auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat auf ihrer Themenseite zur Prävention von Schäden durch Alkoholkonsum saisonale Rezepte veröffentlicht: 

                                                        ➝  null-alkohol-voll-power.de/wintercocktails

Freitag, 2. Dezember 2022

Bargeld- Edelmetall- und Diamantverbot bei Immobilienkäufen

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag, 1. Dezember 2022 ein Gesetz beschlossen, demzufolge der Kauf von Immobilien nicht mehr mit Bargeld bezahlt werden darf. 

Die Bezahlung beim Immobilienkauf darf in Zukunft auch nicht mehr mit Edelmetallen wie Gold und Silber und mit Diamanten erfolgen. 

Mit diesem zweiten Gesetz „zur effektiven Durchsetzung von Sanktionen“ soll Geldwäsche bekämpft werden. 

Dazu soll zeitnah eine Immobilientransaktionsdatenbank auf Basis der Angaben aus notariellen Beurkundungen zu geschaffen werden. Diese soll den zuständigen Behörden einen volldigitalen Zugriff auf aktuelle Daten ermöglichen.

Quelle mit weiteren Details: ➝ Deutscher Bundestag / Sanktionsdurchsetzungsgesetz

Wochenreport 48/2022

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf via beeline: verschiedene Ohrstecker von SIX & accessories
    Details: hier
  • Rückruf via myToys:
    Sensorisches Spielzeug "Le Toy Van Petilou Sensory Shapes"
    Details: myToys
  • Rückruf:
    Mattisson  Magnesium Citraat (Citrat) 400 mg, Glasfläschen 60 Kapseln
    Details: hier
  • Rückruf: Premium Baking  Backform "Tarteform", ⌀ 28 cm
    Details: hier
  • Rückruf /Achtung, Soja-Allergiker:
    Reichenhof  Gemüse Ravioli vegetarisch, Dose 400 g
    Details: hier
  • Rückruf: Werz Bio Manufaktur  Erdmandel-Flocken, Bio, 250 g
    Details: hier
  • Rückruf: Salame con cinghiale, Salami mit Wildschwein, ca. 350 g,
    Marke Anitca Macelleria Falorni  Details: hier
  • Rückruf via KiK: Spielzeug Pfeil- und Bogen Set (5,99 € & 7,99 € )
    Details (PDF 700 KB): hier
  • Rückruf via Manor: Universeller Reiseadapter
    Details: hier

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 48/2022 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier

(Links kann man unter "Notifying Country" ein jeweiliges Land auswählen und dann darunter auf das blaue Feld mit "Search" klicken; so erhält man nur die Berichte für das ausgewählte Land heraus-gefiltert und angezeigt.)

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 1. Dezember 2022

Online-Adventskalender vom Statistischen Bundesamt

Das Deutsche Statistische Bundesamt (Destatis) hat einen Online-Adventskalender veröffentlicht. 

Hinter den 24 Türchen des Adventskalenders warten täglich neue, erhellende Fakten zum Fest auf die Bürger. Damit kann man als Christmas-Smalltalk-Profi mit Zahlen und Daten zur Weihnachtszeit punkten:  ➝  Destatis / Adventskalender

Online-Adventskalender für mehr Bewegung in der Vorweihnachtszeit

Mit dem „Gesund und aktiv älter werden“Online-Adventskalender der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kommen (nicht nur) ältere Menschen mit Schwung und stimmungsvoll durch die Vorweihnachtszeit. 

Auf ➝ gesund-aktiv-aelter-werden.de/adventskalender finden sich vom 1. bis 24. Dezember 2022 hinter jedem Türchen einfache Bewegungsübungen, leckere Rezepte, besinnliche Geschichten oder Tipps für aktive Entspannung. 

Ob Mobilisation oder Kräftigung, die Übungen werden Schritt für Schritt erklärt. Ohne Aufwand können die Bewegungseinheiten zu Hause oder im Freien, allein oder gemeinsam durchgeführt werden. 

Die Anleitungen stammen aus dem AlltagsTrainingsProgramm (ATP) des BZgA-Präventionsprogramms „Älter werden in Balance“, das mit finanzieller Unterstützung durch den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) entwickelt wurde. 

Zusätzlich stimmen Bastelideen, Geschenketipps und Anregungen für gemeinsame Aktivitäten in der Familie und im Freundeskreis auf die Weihnachtszeit ein. Wer bis Heiligabend Türchen für Türchen öffnet, den erwartet am 24. Dezember ein vollständiges weihnachtliches Bild.

Beliebteste Artikel