Samstag, 18. September 2021

Vor dem Pilze sammeln über Cäsium-Belastung informieren

Mit Beginn der Pilzsaison lockt es viele "Schwammerlsucher" in den Wald, um den eigenen Speiseplan zu erweitern. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) weist darauf hin, dass es bei aller Freude über ein besonders schön gewachsenes Exemplar trotzdem angeraten sein kann, auch einmal einen schmackhaften Speisepilz an seinem Platz zu lassen. 

Denn vor allem in Süddeutschland weisen einige Pilzarten laut dem aktuellen Pilzbericht des BfS stark erhöhte Mengen an radioaktivem Cäsium (Cäsium-137) auf. 

Die BfS-Präsidentin Inge Paulini erklärt: "Das radioaktive Cäsium in den Pilzen stammt noch immer aus dem Reaktorunfall in Tschernobyl vor 35 Jahren. Anders als in landwirtschaftlichen Böden ist es in Waldböden in einer Form vorhanden, in der Pflanzen und Pilze es aufnehmen können – und einige Pilzarten sind besonders gut darin.

Für den Pilzbericht untersucht das BfS jährlich die Cäsium-137-Belastung von Pilzen an aus-gewählten Standorten in Süddeutschland. Zwar geht die Belastung insgesamt langsam zurück, aber vereinzelt treten immer noch Werte von über 4.000 Becquerel Cäsium-137 pro Kilogramm Frischmasse auf. 

Pilze, die in den Handel gebracht werden, dürfen höchstens 600 Becquerel pro Kilogramm Frischmasse aufweisen. Wer allerdings selbst Pilze für den Eigenbedarf sammelt, den schützt dieser Grenzwert nicht.

Weitere Infos vom BfS zum Thema:

Freitag, 17. September 2021

Wochenreport 37/2021

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf: „Yuki&Love“ Gelee-Süßwaren; Mango und Litschi
    Details: hier
  • Rückruf: Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti, 500 g
    Details: hier
  • Regionaler Rückruf (NRW): REWE Hausmarke, Zwiebelmettwurst Kugel, ca. 90 g
    Details: hier
  • Rückruf: REWE Bio Apfelmark, 700 g
    Details: hier
  • Rückruf: Reeva Instant Nudeln "Huhn", 60 g
    Details: hier

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der laufend aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

                        ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 37/2021 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier 

(Links kann man unter "Notifying Country" ein jeweiliges Land auswählen und dann darunter auf das blaue Feld mit "Search" klicken; so erhält man nur die Berichte für das ausgewählte Land heraus-gefiltert und angezeigt.)

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 16. September 2021

Rückruf: „Yuki&Love“ Gelee-Süßwaren Mango und Litschi

Aufgrund der Inhaltszusatzstoffe E407 Carageen und E410 Johannesbrotkernmehl, die eine Erstickungsgefahr darstellen, ruft die AsRopa Food GmbH folgende Gelee-Süßwaren zurück: 

Foto: AsRopa Food GmbH

 

  • Yuki&Love OJuice Mango Jelly, 240 g  /   MHD: 23.07.2022
  • Yuki&Love OJuice Litschi Jelly, 240 g  /   MHD: 23.07.2022
Kunden können die o.g. Produkte in der Einkaufsstätte zurückgeben; der Kaufpreis wird erstattet. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf: Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti, 500 g

Weil darin Spuren von Ergotalkaloiden (Stoffwechselprodukte sogenannter Mutterkornpilze) festgestellt wurden, ruft Alnatura zurück:

Foto: Alnatura

 

  • Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti, 500 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum 26.02.2023

 

Kunden werden gebeten, das o.g. Produkt nicht zu verzehren; sie können es gegen Erstattung des Kaufpreises in ihrer Einkaufsstätte zurückgeben und erhalten Ersatz. Quelle: Alnatura

Handwerker: Unseriöse Notdienste erkennen

Dinge, die für Verbraucher oft mehr als ungelegen kommen: ein Rohrbruch in der Wohnung, ein von innen steckender Schlüssel in der zugefallenen Tür, ein undichtes Dach oder ein vollgelaufener Keller nach einem Unwetter. Getoppt werden solche Ereignisse, wenn sie auch noch am späten Abend oder am Wochenende / Feiertag geschehen.

Nun muss schnelle Hilfe her - doch wo findet man seriöse Handwerker, die ordentliche Arbeit zu einem angemessenem Preis verrichten? Denn wer ausgerechnet in Notsituationen einen raschen Handwerkerdienst benötigt, läuft schnell Gefahr, abgezockt zu werden. 

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat daher eine Themenseite eingerichtet, auf der es gute Tipps und Sicherheitshinweise diesbezüglich gibt: Handwerker und Notdienste 

Auch die Polizeiliche Kriminalberatung hat zum Thema etwas veröffentlicht:
Vorsicht vor falschen Handwerkern

Mittwoch, 15. September 2021

Regionaler Rückruf (NRW): REWE Hausmarke, Zwiebelmettwurst Kugel, ca. 90 g

Wegen einer möglichen Kontamination mit Salmonellen ruft REWE Dortmund zurück:

  • REWE Hausmarke, Zwiebelmettwurst Kugel, ca. 90 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 26.09.2021  /  Charge: 60805470321
    Die Ware wurde über Bedientheken nur in Nordrhein-Westfalen verkauft!
Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Quelle: lebensmittelwarnung.de

"Neue" Energie-Etiketten für Leuchtmittel: zurück zu den Klassen A bis G

Seit 1998 gibt es eine EU-Energieverbrauchskennzeichnung für Elektrogeräte und Lampen. Durch die Weiterentwicklung der Technik war die Mehrzahl der Produkte in den 2000-er Jahren in den besseren Energieklassen zu finden; allerdings waren dadurch die Unterschiede für die Verbraucher zunehmend schwerer zu erkennen. Was wiederum dazu führte, dass es schon einmal zu einer Neueinteilung der Klassengrenzen kam.

Seit dem 01. September 2021 ist die die Energieverbrauchskennzeichnung bei den Leuchtmitteln wieder zur Klasseneinteilung A bis G zurückgekehrt. Die Anforderungen zum Erreichen der höchsten Energieeffizienz-Klassen A und B sind hoch und sollen damit für Hersteller Anreize geben, ihre Produkte noch energiesparender zu gestalten. 

Das Umweltbundesamt hat eine Themenseite veröffentlicht, auf der die Details dazu erklärt werden: Lampen und Leuchten 

Außerdem soll eine neue Produktdatenbank der EU-Kommission bessere Orientierung vor dem Kauf bieten. Verbraucher können durch Scannen des QR-Codes auf den neuen Energie-Etiketten auf die Datenbank zugreifen (nicht nur für Leuchtmittel sondern u.a. auch für Kühl-/Gefriergeräte, Waschmaschinen / Trockner etc).

Die Datenbank enthält detaillierte Informationen über alle registrierten Produkte wie: Energieeffizienz, Modellabmessungen, bei Kühlgeräten die Art und Volumen der Kühlfächer, angebotene Mindestgarantie usw.: Produktdatenbank / Abfrage der Datenbank

Dienstag, 14. September 2021

Rückruf: Reeva Instant Nudeln "Huhn", 60 g

Weil einige im Produkt enthaltene Zutaten ein Abbauprodukt von Ethylenoxid enthalten, ruft die SLCO GmbH & Co. KG zurück:
  • Reeva Instant Nudeln "Huhn", 60 g
    Mindesthaltbarkeitsdaten: 29.06.2022 und 30.06.2022
Kunden werden gebeten, das o.g. Produkt in die Einkaufsstätte zurückzubringen; der Kaufpreis wird erstattet. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf: REWE Bio Apfelmark, 700 g

Weil ein Verderb des Produktes durch Schimmel oder Hefebildung (Vergärung) vor Ablauf des angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatums möglich ist, ruft die ODW Lebensmittel GmbH zurück:
  • REWE Bio Apfelmark, 700 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum 10.03.2024
    EAN 4388844008571
Kunden können das Produkt in der Einkaufsstätte zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet; auch ohne Kassenbon. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Bürger-Cert: neuer Newsletter "Sicher • Informiert" erschienen

Der neue, kostenlose Newsletter "Sicher • Informiert" vom Bürger-Cert (ein Projekt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ist wieder erschienen.

Diesmal über:
  • Vernetzte Fahrzeuge vor Cyberangriffen schützen
  • Ransomware: Update zu Ragnarok und Qakbot
  • Sicherheitslücken bei Bluetooth
  • Polizei Niedersachen warnt vor Betrugs-E-Mails bei Ebay-Kleinanzeigen
  • Basiskurs für Digitale Ersthelferinnen und Ersthelfer veröffentlicht

... und weiteren News, Infos und Warnungen im Zusammenhang mit Computer, Internet,
Handy / Smartphone & Co.: Bürger-Cert Newsletter "Sicher • Informiert"

Montag, 13. September 2021

Suchtvorbeugung: kostenlose Broschüre über die Gefahren von E-Zigaretten (in leichter Sprache)

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat eine Broschüre zum Thema
„E-Zigaretten“ online gestellt; u.a. wird darin erklärt, wie die verschiedenen E-Zigaretten funktionieren, was der Unterschied zu E-Shishas ist und es wird hingewiesen auf die Gefahren und Risiken solcher Geräte. Auch Angebote zur Hilfe bei Rauchentwöhnung und Anlaufstellen für Aufhörwillige werden genannt.

Die Broschüre ist in "leichter Sprache" gehalten; somit können Multiplikatoren auch lese-eingeschränkten Personen das Thema „E-Zigaretten“ nahebringen und dafür sensibilisieren.
Zum kostenlosen Bestellen oder Download:

                               ➝   BZgA / E-Zigaretten sind riskant - Ein Heft in Leichter Sprache

Infos zu diesem und anderen Themen rund um das Rauchen sowie Tipps und Angebote für Aufhörwillige gibt auf dieser Webseite der BZgA: www.rauch-frei.info

Freitag, 10. September 2021

Wochenreport 36/2021

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf: Provamel Soja Kochcrème, 250ml
    Details: hier
  • Rückruf via Netto: Hähnchensnack "Karli Kugelblitz – Knusper Dinos"
    Details: hier
  • Rückrufe via Lidl: „Vitasia Wok Noodles Curry, 300g“ und
    “Vitasia Instant Nudeln Geschmack Garnele, 85g”
    Details: hier
  • Rückrufe: dmBio Mandeln gemahlen, Bio, 200g und
    MorgenLand Mandelmehl, Bio, 300g
    Details: hier
  • Rückrufe: GUT&GÜNSTIG Rote Grütze 1000g / GUT&GÜNSTIG Kirsch Grütze 1000g
    und Beste Ernte Rote Grütze, 1000g / Beste Ernte Kirsch Grütze, 1000g
    Details: EDEKA und Netto

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der laufend aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

                        ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 36/2021 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier 

(Links kann man unter "Notifying Country" ein jeweiliges Land auswählen und dann darunter auf das blaue Feld mit "Search" klicken; so erhält man nur die Berichte für das ausgewählte Land heraus-gefiltert und angezeigt.)

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 9. September 2021

Stromverbrauch richtig einschätzen

Heutzutage entfällt ca. 28 Prozent des Stromverbrauches der Privathaushalte auf den Bereich Informationstechnik inklusive TV und Audio, 14 Prozent auf den Bereich Waschen und Trocknen,
11 Prozent auf Kühlen und Gefrieren. 

Da dies Durchschnittswerte sind, stellt sich die Frage, wieviel man eigentlich persönlich an Strom verbraucht und wie man evtl. - nicht zuletzt auch wegen der steigenden Kosten - etwas einsparen kann.

Natürlich spielen beim Stromverbrauch auch die Wohnverhältnisse eine Rolle; ob man in einem Einfamilienhaus oder in einer Wohnung eines größeren Mehrfamilienhauses lebt, als Single oder mit weiteren Personen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist u.a. die Frage, ob das Brauchwasser (bspw. zur Körperhygiene) elektrisch oder zusammen mit der Zentralheizung erwärmt wird.

Die Verbraucherzentrale Saarland hat daher einen Stromspiegel für das Jahr 2021 mit Tabelle online gestellt, die Auskunft darüber gibt, unter welchen Wohnverhältnissen ein konkreter Stromverbrauch als hoch oder als gering eingeschätzt werden kann: (PDF, 481 KB): Stromspiegel 2021 

Und auf der Seite ➝ www.stromspiegel.de (gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit) gibt es weitere Infos & Stromspar-Tipps sowie einen Rechner, in dem man zum Vergleich seine eigenen Verbrauchsdaten eingeben kann.

Mittwoch, 8. September 2021

Rückhaltesysteme Gurt & Airbag: ADAC testet mit Dummys auch außerhalb Norm

Nach Angaben des ADAC kamen im Jahr 2019 in Deutschland bei Verkehrsunfällen mehr als 3.000 Menschen ums Leben, 1984 waren es noch 12.000. Einen wesentlichen Anteil an dieser positiven Entwicklung haben Rückhaltesysteme wie Gurt und Airbag.

Dennoch stehen die Entwicklungsziele dieser Systeme häufig in der Kritik, weil der Standard-Dummy lediglich einen 77 kg schweren Mann repräsentiert. Unklar war bislang, wie gut die Rückhaltesysteme auf Menschen außerhalb von durchschnittlichen Normen wirken.

Der ADAC wollte herausfinden, ob solche Syteme bei allen Menschen gleich gut funktionieren können und hat hierfür erstmals vergleichbare Crashtests mit Dummys unterschiedlicher Größe und Gewicht durchgeführt.

Auch ein Dummy mit Eigenschaften einer 70-jährigen Person ist dabei, weil diese Personengruppe durch z.B. weniger Knochendichte beim Crash ein erhöhtes Verletzungsrisiko haben. Dies kam beim Test heraus:  ➝  ADAC / Schützen Gurte und Airbags wirklich alle Insassen?

Dienstag, 7. September 2021

Tipps und Infos: Möglichst sicher im Internet unterwegs

Nicht nur bedingt durch die Corona-Pandemie sind Aktivitäten im Internet zu einem festen Bestandteil vieler Menschen im privaten als auch geschäftlichen Alltag geworden.

Home-Shopping, Home-Office, Gaming, sowie die Teilnahme und Kommunikation auf Social-Media Plattformen boomen mittlerweile. Da sollte vor allem auch die Sicherheit bei der Nutzung solcher Angebote nicht außer acht gelassen werden.

Viele Abzock-Maschen und teure Fallen können umgangen werden, wenn man als User weiß, wie solche Tricks funktionieren und was man dagegen tun kann.

Deshalb hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) seinen Fokus auf einer Kampagnen-Webseite mit Sicherheits-Tipps und -Infos zum Thema veröffentlicht:              

                                                                ➝  www.einfachaBSIchern.de

Montag, 6. September 2021

Musterbriefe gegen Abo-Fallen, untergeschobene Verträge, angeblich illegaler Downloads etc.

Im Internet einkaufen, streamen, chatten und Apps ausprobieren - solche Aktivitäten im Internet gehören für die meisten Menschen inzwischen zum täglichen Leben. 

Allerdings kann man dabei auch auf unseriöse Machenschaften stoßen; dazu gehören Abo-Fallen und andere untergeschobene Verträge, Abmahnungen wegen angeblich illegaler Downloads, Identitätsdiebstahl etc.

Daher hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen auf seiner Homepage verschiedene Musterbriefe zur Gegenwehr veröffentlicht: ➝  Musterbriefe zum Thema Digitale Welt

Samstag, 4. September 2021

Körpereigenes Vitamin D - wieviel Sonne ist nötig?

Beim Menschen wird durch UV-Strahlung die körpereigene Vitamin-D-Bildung angeregt. Doch wie lange und wie oft muss man sich "sonnen", um ausreichend Vitamin-D selbst zu bilden?

Laut dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) reicht es für einen gesunden Menschen aus, wenn er Gesicht, Hände und Arme unbedeckt und ohne Sonnenschutz zwei- bis dreimal pro Woche "kurz" der Sonne aussetzt. Mit "kurz" ist die Hälfte der Zeit gemeint, in der man ohne Schutz einen Sonnenbrand bekommen würde. 

Diese Zeit variiert je nach Hauttyp. Demnach bedeutet dies für einen Menschen mit heller Haut, die fast immer einen schmerzhaften Sonnenbrand bekommen und kaum bräunen (Hauttyp II) bei einem UV-Index  von 7 rein theoretisch circa 12 Minuten. Diese Zeitangabe beruht nur auf Durchschnittswerten und kann daher für jeden Einzelnen etwas länger oder kürzer sein. 

Das BfS weist zudem darauf hin, dass laut den Kinderärzten Säuglinge und Kleinkinder bis zum zweiten erlebten Frühsommer Vitamin-D-Präparate erhalten sollten. Das sei deswegen wichtig, weil insbesondere Säuglinge grundsätzlich nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden sollen.

Weitere Infos zum Thema ➝  BfS / Konsentierte Empfehlung zu UV-Strahlung und Vitamin D

Freitag, 3. September 2021

Wochenreport 35/2021

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückrufe:
    - SCHANI  Ginger Powder - Ingwer, gemahlen
    - MDH  Peacock Kasoori Methi Bockshornkleeblätter.
    Details: hier
  • Achtung, Gluten-Allergiker / Rückruf: Made with luve Schokoladeneis
    Details: hier
  • Rückrufe via Decathlon: Atemregler-Set, Tauchkonsole sowie Tauchmanometer;
    alle von der Marke SUBEA
    Details: hier
  • Rückruf via Fressnapf: Hunde-Leinen, Marke "MORE for by Hunter"
    Details: hier
  • Serviceprogramm für das iPhone 12 und iPhone 12 Pro bei Kein-Ton-Problemen
    Details: hier
  • Rückruf: getrocknete Feigen "CILOGLU ASURELIK INCIR"
    Details: hier
  • Rückruf: Tölzer Kasladen "Torta di Noce", MHD: 11.09.2021
    Details: hier
  • Rückruf via Decathlon: 5 Nahrungsergänzungsmittel der Marke APTONIA
    Details: hier
  • Rückruf via Rossmann: WellMix Balance Shake "Berry Star"
    Details: hier
  • Verzehrwarnung: Forellenfilets ohne Haut, wacholdergeräuchert, aufgetaut, Marke "ja!"
    Details: hier
  • Rückruf via Woolworth: Armbanduhr (Kaufpreis 5,99 €)
    Details: hier

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der laufend aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

                        ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 35/2021 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier 

(Links kann man unter "Notifying Country" ein jeweiliges Land auswählen und dann darunter auf das blaue Feld mit "Search" klicken; so erhält man nur die Berichte für das ausgewählte Land heraus-gefiltert und angezeigt.)

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 2. September 2021

Achtung, Gluten-Allergiker / Rückruf: Made with luve Schokoladeneis

Wegen Nachweis von Spuren des Allergens Gluten im Produkt ruft die Prolupin GmbH zurück:

Foto: Prolupin GmbH

 

  • Made with luve Schokoladeneis
    Charge L28101 (auf dem Deckel), MHD: 12/2022
Menschen ohne Gluten-Allergie / Unverträglichkeit können das Produkt ohne Bedenken verzehren. Allergiker oder Personen mit einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten sollten das o.g. Schokoladeneis in der Einkaufsstätte zurückgeben; der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbon erstattet. Quelle: Prolupin GmbH

Straßenverkehr: Rasen in Österreich wird teurer

Der ADAC macht darauf aufmerksam, dass zum 1. September 2021 in Österreich ein Maßnahmenpaket gegen Raser in Kraft getreten ist. Österreichischen Autofahrern kann damit schneller und deutlich länger der Führerschein entzogen werden und die Bußgelder werden teurer. 

Auch deutsche Raser können von den deutlichen angestiegenen Strafen bei starken Geschwindig-keitsüberschreitungen betroffen sein. Denn österreichische Bußgelder können ab 25 € auch in Deutschland vollstreckt werden.

 Der ADAC erklärt: 

"Wer mit als 30 km/h (sowohl innerorts als auch außerorts) unterwegs ist, muss künftig mit 150 bis 5.000 Euro Bußgeld rechnen (anstatt wie bisher 70 bis 2.180 Euro). Noch teurer wird es bei mehr als 40 km/h innerorts und mehr als 50 km/h außerorts, dann beträgt der Strafrahmen ab September 300 bis 5.000 Euro (anstatt wie bisher 150 bis 2.180 Euro). 

Anders als in Deutschland liegt die Höhe der Geldstrafe grundsätzlich im Ermessen der Behörde, da es in Österreich keinen einheitlichen Bußgeldkatalog gibt. Nicht bezahlte Bußgelder können nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland vollstreckt werden. Mit Österreich gibt es ein gesondertes Abkommen, wonach Bußgelder ab einem Betrag von 25 Euro vollstreckt werden."

Mittwoch, 1. September 2021

Kostenloses BZgA-Kartenspiel „Bewegungsspaß für zwischendurch“

Da Bewegung bekanntlich gesund ist und das Wohlbefinden fördert, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein kostenloses, intergeneratives Kartenspiel zum Bestellen veröffentlicht. 

Es kann überall hin mitgenommen und gespielt werden – beim Spaziergang im Park, auf dem Spielplatz oder dem heimischen Balkon.

Das Kartenspiel enthält 32 Bewegungskarten mit je vier Übungen aus den Kategorien Bewegungsspiele – Entspannung und Achtsamkeit – Rücken und Bauch – Kopf und Nacken – Beine und Füße – Arme und Schultern – Koordination und Balance – Dehnung. 

Eine ausführliche Anleitung ermöglicht es allen Altersgruppen zwischen 6 und 99 Jahren mitzuspielen. Das Kartenspiel kann von 2 - 4 Personen als Quartett, Memory oder durch Ziehen von Karten gespielt werden.

Hier geht es zur kostenlosen Bestellung:

             ➝  Bewegungsspaß für Zwischendurch. Kartenspiel mit 32 Übungen für jedes Alter 

Mehr von der BZgA zum Thema:

Dienstag, 31. August 2021

Rückrufe via Decathlon: Atemregler-Set, Tauchkonsole sowie Tauchmanometer; alle von der Marke SUBEA

 Wegen der Gefahr von Atemnot / Ersticken ruft Decathlon folgende Produkte zurück (Details nach dem Anklicken):

Rückruf via Fressnapf: Hunde-Leinen, Marke "MORE for by Hunter"

Wegen eines erhöhten Chrom VI-Gehalts ruft Fressnapf folgende Artikel der Marke "MORE for by Hunter" von der Firma Dog Sport GmbH zurück:
  • MORE for by Hunter Führleine Bari 11/200, M, Himbeere M, Art Nr. 1229345
  • MORE for by Hunter Führleine Venedig 9/140, pi/pi Art Nr. 1229471
  • MORE for by Hunter Führleine Lissabon/Pisa 11/140, rt/rt Art Nr. 1229422
Fressnapf bittet seine Kunden, o.g. Artikel in einen der Fressnapf-Märkte zurückzubringen; der Kaufpreis wird erstattet. Quelle: Fressnapf

Bohnen nur gegart genießen

Verschiedene Studien deuten darauf hin, dass Menschen in Deutschland mehr Gemüse konsumieren und öfter selbst kochen als vor der Pandemie. Maßnahmen wie die Lockdowns, Home-Office, Quarantäne, Home-Schooling etc. haben wohl auch dazu beigetragen, dass sich viele Verbraucher vermehrt selbst um ihr leibliches Wohl bemühen.

- Was für Ungeübte allerdings auch so manche Herausforderung mit sich bringen kann. Wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mitteilt, erhielten die Giftinformationszentren im Jahr 2020 auffällig viele Anfragen zu Beschwerden nach Verspeisen von grünen Bohnen.

Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des BBfR, erklärt: „Im Gegensatz zu vielen anderen Gemüsearten dürfen Bohnen nicht roh verzehrt werden. Rohe Bohnen enthalten Phasin. Das Protein kann für den Menschen schon in minimalen Dosen gesundheitsschädlich sein und wird erst durch hohe Temperaturen zerstört.

Auch die Kommission „Bewertung von Vergiftungen“ des BfR rät deshalb zu besonderer Vorsicht. Schonende Garmethoden, wie sanftes Dünsten oder Dämpfen, eignen sich nicht für Bohnen. Ausreichend erhitzt sind Hülsenfrüchte aber gut bekömmlich. Sie enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe.

Montag, 30. August 2021

Rückruf: getrocknete Feigen "CILOGLU ASURELIK INCIR"

Weil darin ein erhöhter Gehalt an Aflatoxine (B1, B2, G1 und G2) festgestellt wurde, ruft die Ciloglu Handels GmbH zurück:
  • getrocknete Feigen "CILOGLU ASURELIK INCIR",  250 g
    MHD : 07.2022   |   LOSNUMMER (P. NO): L 0900 22475/1-11-52
    Artikelnummer: 0114323   |   Barcode: 8682631804985
Kunden können die o.g. Feigen in der Einkaufsstätte auch ohne Kassenbon gegen Kaufpreiserstattung zurückgeben. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf: Tölzer Kasladen "Torta di Noce", MHD: 11.09.2021

Weil bei einer Zutat in diesem Artikel Listeria monocytogenes festgestellt wurden, ruft die Tölzer Kasladen GmbH zurück:

Foto: Tölzer Kasladen

 

  • Torta di Noce, MHD: 11.09.2021
Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, können ihn gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbon in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf via Decathlon: 5 Nahrungsergänzungsmittel
der Marke APTONIA

Weil bei dem in den folgenden fünf Produkten verwendeten Calciumcarbonat der Ethylenoxid-Gehalt über dem zugelassenen Grenzwert liegt, ruft Decathlon zurück:
  • Kapseln Vitamine & Mineralien 30 Stk. Orange - Marke APTONIA
    Referenz: 8359168 | Artikelnummer: 3583788426585
    Chargen: L 21.140, L 21.189
  • Mineralstoff-Kapseln 100 Stk. - Marke APTONIA
    Referenz: 8409161 | Artikelnummer: 3583788160144
    Charge: L 21.182
  • Elektrolyt-Brausetabletten 40 Stk. Zitrone - Marke APTONIA
    Referenz: 965975 | Artikelnummer: 3583787561478
    Charge: L 21.166
  • Elektrolyt-Brausetabletten 20 Stk. Himbeere - Marke APTONIA
    Referenz: 965983 | Artikelnummer: 3583787572207
    Charge: L 21.188
  • Elektrolyt-Brausetabletten 20 Stk. Zitrone - Marke APTONIA
    Referenz: 965988 | Artikelnummer: 3583787572191
    Charge: L 21.167
Kunden werden gebeten, die o.g. Produkte nicht mehr einzunehmen. Betroffene Chargennummern - auch die angebrochenen Produkte - sollten in eine nächstgelegenen DECATHLON Filiale zurückgeben werden; es gibt einen Umtausch oder eine Erstattung. Quelle mit weiteren Details: Decathlon

Hochwasserkatastrophe: Wichtige Fragen und Antworten für Betroffene

Bei den Unwettern vom Juli 2021 sind in einigen Gebieten Deutschlands teilweise große Schäden entstanden. Hab und Gut wurde überschwemmt, Autos und andere Besitztümer einfach weggespült. Nicht wenige Menschen stehen nun verzweifelt da - etliche davon kämpfen um ihre bloße Existenz. 

Als ob das nicht schon genug wäre, kommt für die Flutopfer auch noch der umständliche und oft frustrierende "Tanz" mit den Versicherungen und Behörden dazu.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat daher für Betroffene auf seiner Internetseite wichtige Infos und Tipps zusammengestellt und veröffentlicht (Stand: 30.08.2021): 

                        ➝    Hochwasserkatastrophe: Wichtige Fragen und Antworten für Betroffene

Fehler in Ankündigungsschreiben: Viele Entgelterhöhungen im Pflegeheim unwirksam

Betreiber von Pflegeeinrichtungen können das Entgelt erhöhen, wenn sich die Berechnungs-grundlage ändert. Eine Entgelterhöhung muss schriftlich 4 Wochen vorher angekündigt werden und die alten und neuen Entgelte müssen gegenüber gestellt werden.

Außerdem muss die Entgelterhöhung unter Angabe des Umlagemaßstabes hinreichend begründet werden (gem. § 9 Abs. 2 WBVG). 

Für die Wirksamkeit der Entgelterhöhung ist die Zustimmung des Verbrauchers zwingend erforderlich, da es sich hierbei um eine Vertragsänderung handelt.

Die Verbraucherzentrale Berlin weist darauf hin, dass viele dieser Ankündigungsschreiben formale Mängel aufweisen und in der Folge unwirksam sind. 

Maren Müller, Rechtsberaterin der Verbraucherzentrale Berlin, erklärt: „Die meisten Ankündigungs-schreiben, die wir überprüft haben, halten den gesetzlichen Vorgaben nicht stand." Meistens wird die Entgelterhöhung pauschal begründet und ein Umlagemaßstab nicht angegeben.
Quelle: vz Berlin

Siehe auch die Themenseite der Verbraucherzentrale: "Pflege im Heim

Direktlink: Pflegeheim wird teurer – in diesen Fällen ist eine Preiserhöhung möglich

Rückruf via Rossmann: WellMix Balance Shake "Berry Star"

Weil Rückstände von 2-Chlorethanol in dem Produkt gefunden wurden, ruft die Drogerie Rossmann zurück:
  • WellMix Balance Shake "Berry Star"
    EAN 4305615601335
    Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD):
    01.09.21, 01.10.21, 01.11.21, 01.12.21, 01.01.22, 01.03.22, 01.06.22, 01.08.22, 01.09.22, 01.10.22
Kunden werden gebeten, das Produkt mit den o.g. MHD nicht mehr zu verzehren und es in die Verkaufsstellen zurückzugeben. Das MHD ist auf dem Dosenboden aufgedruckt.
Quelle: Rossmann.de

Verzehrwarnung: Forellenfilets ohne Haut, wacholdergeräuchert, aufgetaut, Marke "ja!"

Weil in einer einzelnen Probe Listeria monocytogenes nachgewiesen wurde, gibt es eine Verzehrwarnung von der Krone GmbH bezüglich:
  • "ja!" Forellenfilets ohne Haut, wacholdergeräuchert, aufgetaut, 125 g
    Verbrauchsdatum: 21.08.2021   |   Lot.-Nr.: 0121290703A
Das Unternehmen teilt mit, dass das Verbrauchsdatum des Artikels bereits seit dem 21.08.2021 abgelaufen ist, so dass das Produkt nicht mehr im Handel erhältlich ist. Für den Fall, dass noch einzelne Packungen beim Verbraucher lagern sollten, wird von deren Verzehr dringend abgeraten. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf via Woolworth: Armbanduhr (Kaufpreis 5,99 €)

Weil das Produkt das Kontaktallergen Nickel enthält, ruft Woolworth zurück:
  • Armbanduhr (Kaufpreis 5,99 €)
    Auftragsnummer: 234441/00 + 01 + 02      |      EAN: 2000006995612
Woolworth bittet seine Kunden, das o.g. Produkt nicht mehr zu verwenden und es zu entsorgen oder es in eine Woolworth-Filiale zurückzubringen. Der Kaufpreis von 5,99 € wird erstattet. Quelle: Rückrufe Woolworth  und lebensmittelwarnung.de

Samstag, 28. August 2021

Bürger-Cert: neuer Newsletter "Sicher • Informiert" erschienen

Der neue, kostenlose Newsletter "Sicher • Informiert" vom Bürger-Cert (ein Projekt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ist wieder erschienen.

Diesmal über:
  • Ransomware-Attacken nehmen dramatisch zu
  • Cyberangriff auf Accenture
  • Cyber-Kriminelle nutzen ungepatchte Exchange-Server
  • Sicherheitsgau beim Cloud-PC mit Windows 365
  • IoT-Geräte (in Smart-Home-Geräten) mit kritischen Sicherheitslücken

... und weiteren News, Infos und Warnungen im Zusammenhang mit Computer, Internet,
Handy / Smartphone & Co.: Bürger-Cert Newsletter "Sicher • Informiert"

Freitag, 27. August 2021

Wochenreport 34/2021

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Achtung, Sulfit-Allergiker / Rückruf: Sera Grüne Oliven Kokteyl
    Details: hier
  • Rückruf via Lidl: Mogota Hanftee
    Details: hier
  • Rückruf via Lidl: Vita D'or Bio Hanföl kaltgepresst, 250 ml
    Details: hier
  • Rückruf via Lidl: Solevita Hanf Tee, 0,75 l
    Details: hier
  • Rückruf via Lidl: verschiedene Lebensmittel mit Hanf (Marke, Produkt):
    - Mary & Juana, Premium Cannabis Cookies (Chocolate, Classic, Cranberry, Hash)
    - Euphoria, Tea of mind Cannabis Tea
    - Euphoria, Raw Cannabis Protein Bar Apple
    Details: hier
  • Achtung, Erdnuss-Allergiker / Rückruf: dennree Cashewmus, 350 g
    Details: hier
  • Rückruf: Seitenbacher Fitness-Riegel ohne Schoko sowie mit Schoko
    Details: hier
  • Rückruf: Käse Reblochon fermier, Marke: "Reblochon Excellence Bauernherstellung"
    Details: hier
  • Rückruf: Fingerfarben von CREATHTEK
    Details: hier
  • Rückruf: GUT&GÜNSTIG Gratinkäse würzig, 46,5 % Fett i. Tr., gerieben
    Details: hier
  • Rückruf: elektr. Baby-Wärmflasche "Ardes Zensy Care"
    Details: hier

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der laufend aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

                        ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 34/2021 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier 

(Links kann man unter "Notifying Country" ein jeweiliges Land auswählen und dann darunter auf das blaue Feld mit "Search" klicken; so erhält man nur die Berichte für das ausgewählte Land heraus-gefiltert und angezeigt.)

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 26. August 2021

Achtung, Sulfit-Allergiker / Rückruf: Sera Grüne Oliven Kokteyl

Wegen fehlender Kennzeichnung, dass das Allergen Sulfit enthalten ist, ruft die Anka EU GmbH zurück:
  • Sera Grüne Oliven Kokteyl im Glas, 720 cc
    MHD: 2023.06 | LOT: 200616
Kunden, die den o.g. Artikel gekauft haben, können diesen gegen Erstattung des Kaufpreises in der Einkaufsstätte oder an den Außendienstmitarbeiter zurückgeben. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Kinder und Jugendliche vor Missbrauch im Internet schützen

Die Polizeiliche Kriminalprävention warnt davor, dass Kinder im Internet leicht mit pornografischen oder sogar kinderpornografischen Inhalten konfrontiert werden können.

Vielen Kindern und Jugendlichen ist außerdem nicht bewusst, dass sich Erwachsene im Internet manchmal als Gleichaltrige ausgeben, um auf diese Weise schlimmstenfalls einen realen Missbrauch anzubahnen. Hierbei handelt es sich um das sogenannte ➝ Cyber-Grooming

Das Risiko für junge Menschen, auf diese Weise belästigt zu werden erhöht sich, wenn sie allzu freizügige Aufnahmen und entsprechend andere Infos von sich im Internet posten, um beispielsweise Freunden zu imponieren.

Tipps von der Polizei für Erwachsene, um Kinder und Jugendliche vor Belästigungen im Internet zu schützen:

Mittwoch, 25. August 2021

Rückruf via Lidl: Mogota Hanftee

Weil darin ein erhöhter Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt wurde, ruft der Hersteller Mogota d.o.o. zurück:

  • Mogota Hanftee
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.12.2022
Ein Verzehr dieses Tees kann unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, z.B. Stimmungsschwankungen und Müdigkeit. Der Tee wurde bei Lidl in Deutschland verkauft; er kann in jeder Lidl-Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden; auch ohne Kassenbon. Quelle: Lidl auf Presseportal

Rückruf via Lidl: Vita D'or Bio Hanföl kaltgepresst, 250 ml

Weil darin ein erhöhter Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt wurde, ruft der Hersteller P. Brändle GmbH zurück:

  • Vita D'or Bio Hanföl kaltgepresst, 250 ml
Ein Verzehr dieses Öls kann unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, z.B. Stimmungsschwankungen und Müdigkeit. Das Öl wurde bei Lidl in Deutschland verkauft; es kann in jeder Lidl-Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden; auch ohne Kassenbon. Quelle: Lidl auf Presseportal

Rückruf via Lidl: Solevita Hanf Tee, 0,75 l

Weil darin ein erhöhter Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt wurde, ruft der Hersteller Hermann PF Getränke GmbH zurück:
  • Solevita Hanf Tee, 0,75 l
    Mindesthaltbarkeitsdaten: 12.07.2022 und 13.07.2022
Ein Verzehr dieses Tees kann unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, z.B. Stimmungsschwankungen und Müdigkeit. Der Tee wurde bei Lidl in Deutschland verkauft; er kann in jeder Lidl-Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden; auch ohne Kassenbon. Quelle: Lidl auf Presseportal

Rückruf via Lidl: verschiedene Lebensmittel mit Hanf

Weil bei folgenden Produkten ein erhöhter Gehalt an Tetrahydrocannabinol (THC) festgestellt wurde, ruft der Hersteller Euphoria Trade s.r.o. unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück (Marke, Lebensmittel):
  • Mary & Juana, Premium Cannabis Cookies (Chocolate, Classic, Cranberry, Hash)
  • Euphoria, Tea of mind Cannabis Tea
  • Euphoria, Raw Cannabis Protein Bar Apple
Ein Verzehr dieser Lebensmittel kann unerwünschte gesundheitliche Folgen mit sich bringen, z.B. Stimmungsschwankungen und Müdigkeit. Die betroffenen Lebensmittel wurden bei Lidl in Deutschland verkauft; sie können in jeder Lidl-Filiale gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden; auch ohne Kassenbon. Quelle: Lidl auf Presseportal

Verbraucher-Infos über rechtliche Änderungen wg. Corona-Maßnahmen

Aufgrund der Corona-Pandemie und den Maßnahmen dagegen hat sich auch bei Angelegenheiten, die rechtlich geregelt und verwaltet werden, einiges - zum Teil nur zeitlich begrenzt - geändert. 

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat daher auf seiner Webseite Infos dazu veröffentlicht; u.a. über ...

  • die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht
  • der Nutzung und Erstellung von Patientenverfügungen
  • die Gutscheinregelung sowie Restzahlungen bei Pauschalreisen
  • Gutscheine statt Rückerstattung in Geld bei Freizeitveranstaltungen:   

                                                         ➝   BMJV / Wissenswerte zur COVID-19-Pandemie

Dienstag, 24. August 2021

Achtung, Erdnuss-Allergiker / Rückruf: dennree Cashewmus

Weil in den Gläsern mit Label "Cashewmus" der genannten Charge sich fälschlicherweise Erdnussmus befinden kann, (Gefahr für Erdnuss-Allergiker) ruft dennree zurück:

Foto: dennree Rückruf

  • dennree Cashewmus, 350 g
    MHD: 30.11.2022
    Verkauft bei denn’s Biomarkt und in ausgewählten Naturkostfachmärkten
Menschen mit Erdnuss-Allergie werden gebeten, das o.g. Produkt nicht zu verzehren. Es kann gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbon in der Einkaufsstätte zurückgegeben werden (gilt auch für Nicht-Allergiker) Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf: Seitenbacher Fitness-Riegel ohne Schoko / mit Schoko

Weil eine minimale Belastung mit dem Biozid Ethylenoxid nicht ausgeschlossen werden kann, ruft Seitenbacher zurück:

Foto: Seitenbacher Rückruf
  • Seitenbacher Fitness-Riegel ohne Schoko 50 g (A-NR 213753)
  • Seitenbacher Fitness-Riegel mit Schoko 50 g   (A-NR 213852)

    Betroffen sind alle Mindesthalbarkeitsdaten bis 07.2022
Verbraucher, welche die o.g. Riegel gekauft haben, können sich mit den Produktdaten und Fotos der Verpackung an den Verbraucherservice wenden: verbraucherservice@seitenbacher.de
Quelle: lebensmittelwarnung.de

Infoportal für digitale Mediennutzung & Medienkompetenz

Vom 25. bis 27. August 2021 findet die international größte Computer- und Videospiel-Messe "Gamescom" auch in diesem Jahr als Online-Veranstaltung statt. 

Diesen Anlass möchte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wahrnehmen, um auf die Risiken exzessiver Mediennutzung hinzuweisen. Denn schnell kann sich die Nutzung digitaler Angebote zu einem Problem entwickeln, Übergänge zur Abhängigkeit sind dann fließend. 

Die BZgA-Kampagne „Ins Netz gehen“ bietet rund um den Themenbereich „Digitale Medien“ hilfreiche Informationen, Beratungsangebote und spannende Tools. 

Hier geht es zur Webseite: www.ins-netz-gehen.de und hier gibt es Infos & Beratung für Eltern, Lehrkräfte und Fachpersonal zum Thema: www.ins-netz-gehen.info

Montag, 23. August 2021

Deutschlands Badegewässer sind überwiegend "ausgezeichnet"

Angelehnt an Goethes "Erinnerung" Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah :
Auch in Deutschland gibt es tolle Möglichkeiten, die Freizeit an und im Wasser zu verbringen. 

Hierzulande gibt es derzeit 2.304 "offizielle" Badegewässer; also solche, die gemäß EU-Badegewässer-Richtlinie erfasst und überwacht werden.

Wie das Umwelbundesamt (UBA) mitteilt, wurden in der Saison 2020   90 Prozent der deutschen Badegewässer von der EU-Kommission mit der Bestnote „ausgezeichnet“ bewertet. 

Insgesamt erfüllten 96 Prozent der Badegewässer an Seen, Flüssen und Küsten in Deutschland die Qualitätsanforderungen der EU-. Somit bleibt die Qualität der deutschen Badegewässer wie auch in den Vorjahren auf einem hohen Niveau.

Die aktuellen Messdaten können für jedes Badegewässer online auf den Internetseiten der Bundesländer eingesehen werden. Die Direkt-Links zu den jeweiligen Seiten gibt auch über eine interaktive Deutschlandkarte unter: ➝ UBA / Wasserqualität in Badegewässern

Samstag, 21. August 2021

BZgA rät zur Vorsicht mit Alkohol an Hitzetagen

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) empfiehlt, an Hitzetagen auf alkoholische Getränke weitgehend zu verzichten. 

Zwar ist an heißen Tagen für viele Menschen ein kühles Bier oder etwa ein leckerer Frucht-Cocktail mit Alkohol zur Abkühlung beliebt, doch alkoholische Getränke sind als Durstlöscher ungeeignet.

Michaela Goecke, Leiterin des Referats für Suchtprävention der BZgA, erklärt: „Alkoholkonsum bedeutet für den Körper immer Stress – zum einen muss das Zellgift Alkohol über die Leber abgebaut werden, zum anderen beeinträchtigt Alkohol als psychoaktive Substanz unsere Wahrnehmung, Koordination und Reaktion.

Bei Hitze kann der Konsum von Alkohol zur Gefahr werden: Zum Beispiel kann das Risiko für einen Kreislaufkollaps steigen, weil sich durch Alkohol – wie durch Hitze – die Blutgefäße erweitern. Dadurch sinkt der Blutdruck und es kann zu einem Kollaps und Bewusstlosigkeit kommen. Deshalb gilt an Hitzetagen: Durstlöschen am besten mit Wasser, Saftschorlen und Früchtetees oder mit anderen alkoholfreien Getränken.“

Rückruf: Käse Reblochon fermier, Marke: "Reblochon Excellence Bauernherstellung"

Wegen wegen Verdacht auf Kontamination mit unerwünschten Bakterien (Escherichia coli) ruft die Firma Coopérative de Thônes diesen Käse zurück:
  • Reblochon fermier, Marke: "Reblochon Excellence Bauernherstellung" (Thekenware)
    Charge-Nr. : 088421204
    MHD: 31.08.2021  |  Identitätskennzeichen: FR 74280050 CE
Verbraucher, die diesen Käse gekauft haben, werden gebeten, ihn nicht zu verzehren und ihn in das Einkaufsgeschäft zurückzubringen. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Freitag, 20. August 2021

Rückruf: Fingerfarben von CREATHTEK

Weil in der blauen und gelben Farbe der Keim Pseudomonas aeruginosa nachgewiesen wurde (kann zu Infektionen mit der Folge von Entzündungen, Vereiterungen und Sepsis führen), ruft die VEDES- Großhandel GmbH zurück: 

Foto: VEDES
  • Fingerfarben von CREATHTEK , 4er Pack à 150 g
    EAN - Nr. 4018501049547  /  Artikel- Nr. 633 09 508
    [VEDES Sort.nr. 633 09 508 | EAN 4018501049547]


    Aufdruck auf der Farbdose:
    gelb: 12-01-126 / 2020 – 01
    blau: 18-01-121 / 2020 – 01

Das Produkt darf nicht mehr verwendet werden. Verbraucher, die im Besitz dieses Produktes sind, können es gegen Erstattung des Einkaufspreis in der Einkaufsstätte zurückgeben. 

Kunden, die kein Geschäft in der Nähe haben, können sich im Einzelfall direkt an die VEDES in Nürnberg wenden und erhalten nach Rücksendung des mangelhaften Artikels den Einkaufspreis in Höhe von 7,99 € zurückerstattet. Quelle mit weiteren Details: Rückruf VEDES

Rückruf: GUT&GÜNSTIG Gratinkäse würzig, 46,5 % Fett i. Tr., gerieben

Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich in einzelnen Beuteln kleine Plastikteilchen (schwarz und leicht erkennbar) im Produkt befinden, ruft die DMK Group zurück:

  • GUT&GÜNSTIG Gratinkäse würzig, 46,5 % Fett i. Tr., gerieben, 250 g Beutel
    MHD: 12.10.2021  / Identitätskennzeichen: DE-NI 086 EG

Verkauft wurde die betroffene Produktionscharge auf regionaler Ebene vorwiegend bei EDEKA und Marktkauf in Teilen von Hessen und Thüringen sowie in angrenzenden Gebieten von Süd-Niedersachsen und dem östlichen Nordrhein-Westfalen. 

Kunden können den Käse gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbon in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Quelle: DMK Group

Wochenreport 33/2021

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf: "HERMANN Schnitzel ohne Fleisch" (Kennzeichnungsfehler).
    Details: hier
  • Rückruf via Hammer zuhause: Teppiche, Marke Loribaft
    Details: hier
  • Rückruf via Netto: "Beste Ernte Pusztasalat", 330 g im Glas
    Details: hier
  • Rückruf via Lidl: "Vemondo Veganer Mozzarelli" und
    "Vemondo Vegane Sticks Cheese-Style". Details: hier
  • Rückruf via Lidl: Dampftapetenablöser PDTA 5 A1, Marke "Parkside"
    Details: hier
  • Rückruf: Rückruf: verschiedene TASTY BITE - Fertiggerichte
    Details: hier
  • Rückruf: Go Fresh Wrap Kebab mit Huhn
    Details: hier
  • Rückruf: Kühne Rote Grütze im 375 g Glas
    Details: hier
  • Prodkuktwarnung: Markisen des Herstellers Exclusiv-Home GmbH
     aus den Jahren 2010 bis 2013. Details: hier

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der laufend aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

                        ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 33/2021 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier 

(Links kann man unter "Notifying Country" ein jeweiliges Land auswählen und dann darunter auf das blaue Feld mit "Search" klicken; so erhält man nur die Berichte für das ausgewählte Land heraus-gefiltert und angezeigt.)

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 19. August 2021

Rückruf wegen Kennzeichnungsfehler: "HERMANN Schnitzel ohne Fleisch"

Die Neuburger Fleischlos GmbH informiert, dass bei einem Teil der Charge L001428
des Artikels „HERMANN Schnitzel ohne Fleisch“ aufgrund eines Druckfehlers ein falsches Mindesthaltbarkeitsdatum aufgedruckt ist.  

Statt 17.08.2021 steht dort fälschlicherweise 17.08.2024

Verbraucher können eine falsch etikettierte Packung im Geschäft zurückgeben. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf via Netto: "Beste Ernte Pusztasalat", 330 g im Glas

Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass kleine Glasscherben in einzelnen Gläsern enthalten sein können, ruft die Mamminger Konserven GmbH & Co. KG zurück:
  • Beste Ernte Pusztasalat (330 g-Glas, 190 g Abtropfgewicht)
    Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 03.10.2023 (siehe Deckelrand)

    Verkauft bundesweit in Filialen von Netto Marken-Discount.
Kundenwerden gebeten das o.g. Produkt nicht zu verwenden; sie können es gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Quelle: Netto

Rückruf via Lidl: "Vemondo Veganer Mozzarelli" und
"Vemondo Vegane Sticks Cheese-Style"

Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass das in den Produkten verwendete Johannisbrot-kernmehl mit Ethylenoxid belastet ist, ruft der Hersteller Vefo GmbH zurück:
  • Vemondo Veganer Mozzarelli, 100g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 20.08.2021

    Betroffene Bundesländer: Berlin und Brandenburg
  • Vemondo Vegane Sticks Cheese-Style, 250g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.01.2022, 07.03.2022, 06.05.2022

    Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein
Die o.g. Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Kassenbon. Quelle: Lidl auf Presseportal

Urlaubsreise: Auch Einbrecher nutzen Soziale Netzwerke!

Die Polizeiliche Kriminalprävention warnt Urlauber davor, ihre Ortsabwesenheit allzu offenherzig auf Sozialen Netwerken wie Facebook, Instagram, Twitter und Co. zu teilen. Denn auch Einbrecher nutzen solche Plattformen.

Wer beispielsweise online ankündigt, dass er die nächsten zwei Wochen am Strand verbringt oder "Selfies" mit touristischen Attraktionen fern des Wohnortes postet, sollte wissen und klar definieren, mit wem er diese Informationen teilt. Wer solche Infos freizügig und obendrein noch unter Hashtags wie z.B. #EndlichUrlaub veröffentlicht, macht es potenziellen Einbrechern besonders einfach.

Die Polizeiliche Kriminalprävention erklärt: 

"Kriminelle nutzen soziale Netzwerke, um potenzielle Opfer auszuspähen. Über die besuchten Veranstaltungen eines Users lässt sich leicht die Wohnregion oder gar der Wohnort ausfindig machen. Das Bild von der neu gebauten Terrasse oder der frisch gestrichenen Fassade lässt auf ein einzelnes Haus schließen. Und schließlich lässt der Abschiedspost mit Standort Flughafen jeden wissen: Nun ist hier niemand mehr zu Hause."

Die Polizei rät daher:

  • Senden Sie Urlaubsbilder nur an Einzelpersonen oder in sozialen Netzwerken an geschlossene Gruppen.
  • Benutzen Sie die Standortfunktion bei Posts nur bedacht.
  • Machen Sie die Chronik nur für Freunde sichtbar.
  • Fragen Sie einen Nachbarn, ob er zu Hause nach dem Rechten sieht, den Briefkasten leert, während Sie im Urlaub sind.
  • Viele Einbrüche können bereits durch einfache Verhaltensregeln verhindert werden.

Mittwoch, 18. August 2021

Essstörungen: Webseite von der BZgA mit Infos und Beratungsangeboten

Außergewöhnliche Belastungen wie in der Corona-Pandemie können zu psychischen Problemen führen und vor allem bei Jugendlichen Essstörungen begünstigen. Der Umgang mit dem Essen und das Verhältnis zum eigenen Körper sind dabei gestört. 

Die Bundeszentrale für Aufklärung (BZgA) bietet mit einer Website umfassende Information und Orientierung, telefonische Erstberatung und Adressen von Beratungsangeboten vor Ort an: https://www.bzga-essstoerungen.de/

Dienstag, 17. August 2021

Rückruf via Lidl: Dampftapetenablöser PDTA 5 A1,
Marke "Parkside"

Weil bei einzelnen Geräten mit der genannten Artikelnummer nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich der Deckel unerwartet vom Boilerbehälter löst (Gefahr von Verbrühungen), ruft die Firma Grizzly Tools zurück:
  • Dampftapetenablöser PDTA 5 A1,   Marke "Parkside"
    Artikelnummer (IAN) 332976_1907 
    (Typenschild auf Oberseite des Artikels)
Der betroffene Artikel wurde bei Lidl in Deutschland verkauft. Der Artikel kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden - der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Kassenbon.
Quelle: Lidl auf Presseportal

Rückruf: verschiedene TASTY BITE - Fertiggerichte

Weil in bestimmten Zutaten geringe Mengen an Ethylenoxid (ETO) gefunden wurden, ruft die MARS GmbH zurück:
  • TASTY BITE Channa Masala,  EAN: 5010034009011
  • TASTY BITE Madras Curry,  EAN: 5010034009073
  • TASTY BITE Bombay Curry,  EAN: 5010034009059
  • TASTY BITE Thai Curry,  EAN: 5010034009097
Konsumenten, die das betroffene Produkt gekauft und noch vorrätig haben, können sich mit den Produktdaten und Fotos der Verpackung an den Verbraucherservice wenden: https://www.tastybite.de/schreibuns     Quelle: www.tastybite.de

Rückruf: Go Fresh Wrap Kebab mit Huhn

Weil bei den betroffenen Mindesthaltbarkeitsdaten eventuell das enthaltene Hähnchenfleisch nicht durchgegart ist (Gesundheitsgefahr) ruft die Food IQ GmbH, eine Tochtergesellschaft der Lekkerland SE, zurück:

    Foto: Lekkerland


  • Go Fresh  Wrap Kebab mit Huhn
    Mindesthaltbarkeitsdaten: 13.08.2021, 14.08.2021, 15.08.2021, 16.08.2021, 17.08.2021, 20.08.2021, 21.08.2021, 22.08.2021, 23.08.2021, 24.08.2021

 

Verbraucher werden gebeten, den Wrap mit den o.g. Mindesthaltbarkeitsdaten nicht zu verzehren. Quelle: Lekkerland auf Presseportal (Anm. v-mag: über die Rückrufmodalitäten gibt es leider keine weiteren Infos.)

Der Stadtkarten-Trick: Tourist oder Taschendieb?

Ein Trick von Taschendieben ist es, sich in der Öffentlichkeit als "Touristen" auszugeben. Sie halten dem Opfer eine Stadtkarte vor als "Abdeckung" für ihr eigentliches Vorhaben und fragen, wo darauf eine bestimmte Straße oder Sehenswürdigkeit liegt. 

Zur Ablenkung wird gerne noch herumpalavert und auf der Karte rumgefuchtelt. So verdecken sie die Tasche oder den Einkaufskorb des abgelenkten Opfers (das währenddessen mit den Händen die Karte hält / darauf zeigt) und langen zu.

Dies ist nur einer der Tricks von Taschendieben. Die europaweite Kampagne „Stop Pickpockets“ der Bundespolizei klärt über weitere Taschendiebstal-Varianten auf.

Auf der Webseite der Kampagne gibt es kleine bunte Comic-Monster, die sich tarnen als Blumen-schenker, Stauerzeuger, Scheibenklopfer, Beschmutzer, Anrempler sowie falsche Touristen und erklären, wie die Kriminellen vorgehen (auf das jeweilige Monster klicken): https://stop-pickpockets.eu  - Kurze Video-Clips zur jeweiligen Variante sind am Ende der Erklärung verlinkt.

Montag, 16. August 2021

Afrikanische Schweinepest: Keine Gefahr für Verbraucher

Wie das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) mitteilt, stellt die am 15. Juli 2021 erstmals in Deutschland bei Hausschweinen festgestellte Afrikanische Schweinepest (ASP) für den Menschen keine Gesundheitsgefahr dar. 

Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des BfR, erläutert: „Der Erreger der ASP ist nicht auf den Menschen übertragbar. Weder vom direkten Kontakt mit kranken Tieren noch vom Verzehr von Lebensmitteln, die von infizierten Haus- oder Wildschweinen stammen, geht ein Risiko für die Gesundheit aus.“

Obwohl das ASP-Virus für den Menschen weder eine Gefahr noch ein Risiko darstell rät das BfR, dass Haus- und Wildschweinfleisch - wie jedes andere rohe Fleisch - hygienisch zubereitet werden sollte, da es auch andere Erreger enthalten kann; z.B. Escherichia coli (E. coli)*.

Die Aufbewahrung des Fleischs sollte gekühlt erfolgen und vor dem Garen getrennt von anderen Lebensmitteln zubereitet werden. Beim Erhitzen sollte an allen Stellen des Fleischstücks eine Temperatur von 70 Grad oder höher für mindestens zwei Minuten erreicht werden. Quelle: BfR

*Siehe auch unseren Artikel: Shigatoxin-bildende E. coli in Lebensmitteln durch Erhitzen abtöten

Samstag, 14. August 2021

Bürger-Cert: neuer Newsletter "Sicher • Informiert" erschienen

Der neue, kostenlose Newsletter "Sicher • Informiert" vom Bürger-Cert (ein Projekt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) ist wieder erschienen.

Diesmal über:
  • Infizierte E-Books
  • Schadsoftware Vultur: Hartnäckig auf Android-Smartphones
  • Cyberkriminelle locken mit gefälschten Impfausweisen
  • Kurz erklärt: Was ist eigentlich Swatting?
  • Zahl der Woche: 13. 220 Milliarden Euro pro Jahr durch Cyberangriffe

... und weiteren News, Infos und Warnungen im Zusammenhang mit Computer, Internet,
Handy / Smartphone & Co.: Bürger-Cert Newsletter "Sicher • Informiert"

Freitag, 13. August 2021

Rückruf: Kühne Rote Grütze im 375 g Glas

Wegen einer Belastung mit Ethylenoxid im Produkt ruft die Carl Kühne KG zurück:

  • Kühne Rote Grütze im 375 g Glas
    Mindesthaltbarkeitsdatum 15.05.2022
    und der Endcodierung: ME26
Kunden werden gebeten, das o.g. Produkt nicht zu verzehren; sie können es gegen Erstattung des Kaufpreises in der Einkaufsstätte zurückgeben oder sich mit den Produktdaten und Fotos der Verpackung inkl. Codierung und Mindesthaltbarkeitsdatum an den Kühne Verbraucherservice wenden: Verbraucherservice@kuehne.de    Quelle: lebensmittelwarnung.de

Wochenreport 32/2021

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf: Nahrungsergänzungsmittel Alpha Liponsäure, 120 Kapseln von Phytochem
    Details: hier
  • Rückruf: Mandeln gemahlen bio, 100 g von BODE NATURKOST
    Details: hier
  • Rückruf: Instantnudeln Ramen Rabokki, Marke PALDO
    Details: hier
  • Rückruf: Gebäck "Bio Mandel Heidesand“, von GEPA
    Details: hier
  • Rückruf: bestimmte EISCREME-PRODUKTE der Marken SNICKERS, BOUNTY,
    TWIX und M&M’S
    Details: hier
  • Rückruf: Aquasale Grobes Meersalz, 1 kg Beutel
    Details: hier
  • Verzehrwarnung: Käse von ACT ON EAT - Tomm'Pousse
    Le Rouillé Nature, Le Rouillé Cumin, Le Rouillé Fumé
    Details: hier
  • Rückruf via Kaufland: Deutsche Wachteleier vom Kwetters Eierhof
    Details: hier
  • Rückruf via Vitaragna: Nahrungsergänzungsmittel "Eden Care ALA 500 Plus 120"
    Details: hier
  • Rückruf: NONG SHIM Instantnudeln Seafood Ramyun
    Details: hier

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der laufend aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

                        ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken

Neuer Rapex-Wochenbericht Nr. 32/2021 erschienen

Das Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz, "Rapex" genannt, hat wieder seinen wöchentlichen Warnbericht veröffentlicht: hier 

(Links kann man unter "Notifying Country" ein jeweiliges Land auswählen und dann darunter auf das blaue Feld mit "Search" klicken; so erhält man nur die Berichte für das ausgewählte Land heraus-gefiltert und angezeigt.)

Wer wissen möchte, was genau "Rapex" ist und welche Aufgaben dieses EU-Schnellwarnsystem hat: siehe Wikipedia

Donnerstag, 12. August 2021

Rückruf: Instantnudeln Ramen Rabokki, Marke PALDO

Wegen Nachweis von 2-Cholerethanol im Produkt ruft die Panasia DE Handels GmbH zurück:
  • Instantnudeln Ramen Rabokki, Marke PALDO (145 g x 4)
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.02.2022
    Artikelnummer: 50057
Kunden werden gebeten, das o.g. Produkt nicht zu verzehren; es kann gegen Erstattung des Kaufpreises in der Einkaufsstätte zurückgegeben werden. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf: Mandeln gemahlen bio, 100 g von BODE NATURKOST

Wegen Nachweis von Aflatoxine (Schimmelpilzgift) ruft BODE zurück:
  • BODE NATURKOST Mandeln gemahlen bio, 100 g
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 14.05.2022
    Charge: BN43290.0
Kunden können, das o.g. Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises in der Einkaufsstätte zurückgeben; auch ohne Kassenbon. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf: Nahrungsergänzungsmittel Alpha Liponsäure,
120 Kapseln von Phytochem

Wegen zu hoher Menge an Alpha-Liponsäure im Produkt ruft die Phytochem Nutrion GmbH zurück:
  • Phytochem Alpha Liponsäure, 120 Kapseln
    MHD: 18.01.2024
    Charge: 029719071-1
Das Produkt wurde bundesweit über Onlinemarktplätze wie Amazon.de sowie über den Webshop www.phyto-chem.de verkauft; es kann gegen Erstattung des Kaufpreises in den Einkaufsstätten zurückgegeben werden. Quelle: lebensmittelwarnung.de

ADAC Test: Hitze im Auto – welches Zubehör hilft wirklich?

Sommer, Sonne, Sonnenschein – starke Sonneneinstrahlung kann im geparkten Auto schnell zu Temperaturen über 60°C führen und damit eine anstehende Autofahrt unerträglich machen.

Der ADAC hat deshalb untersucht, was am besten gegen direkte Sonneneinstrahlung und damit gegen die Erwärmung im Fahrzeuginneren hilft. Dafür wurden sieben baugleiche Dacia Duster einem Hitzetest unterzogen. Vier davon wurden mit unterschiedlichen Sonnenschutzmaßnahmen versehen.

Das getestete Zubehör: Abdeckplane für die Fensterflächen rundum (Halbgarage), reflektierende Sonnenschutzfolie für außen, weißes Stofftuch zur Auflage auf die Armaturen und reflektierende Sonnenschutzblende für den Innenraum. Außerdem wurde ein Fahrzeug mit getönten Seiten- und Heckscheiben untersucht. Hier sind die Ergebnisse veröffentlicht: 

                                           ➝  ADAC / Was ist der beste Sonnenschutz bei Hitze im Auto?

Mittwoch, 11. August 2021

Rückruf: Gebäck "Bio Mandel Heidesand“, von GEPA

Wegen erhöhter Aflatoxin-Werte im Produkt ruft das Fair Handelsunternehmen GEPA zurück:
  • Gebäck „Bio Mandel Heidesand“ von GEPA
    MHD: 02.03.2022
    Charge: (L1092)
    Artikelnummer: 8911934, EAN Code: 4013320331606
Kunden werden gebeten, das Produkt ungeöffnet oder auch im bereits angebrochenen Beutel in den Verkaufsort zurückzubringen: der Kaufpreis wird erstattet. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Europäischer Vergleich: Mobiles Internet in Deutschland überdurchschnittlich teuer

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist mobiles Internet in Deutschland über-durchschnittlich teuer - das hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) in einem Vergleich der Preisstrukturen für mobiles Datenvolumen in Deutschland mit anderen europäischen Ländern festgestellt.

Anhand der durchschnittlichen Kosten für ein Gigabyte mobiles Datenvolumen bei reinen Datentarifen, die in den europäischen Ländern stark variieren, zeigte sich: im Jahr 2019 zahlten deutsche Verbraucher im Schnitt etwa drei Mal so viel wie Endkunden in den besonders günstigen europäischen Ländern. 

So zahlten beispielsweise 2019 die Verbraucher in Polen 0,83 Euro für ein Gigabyte mobiles Datenvolumen, während in Deutschland der Preis dafür bei 3,35 Euro lag.

Obwohl die Preise für Mobilfunkleistungen in Deutschland und Europa sinken, steht Deutschland im Vergleich zu den untersuchten Ländern kontinuierlich auf Platz eins oder zwei der teuersten Länder für mobiles Internet.

Quelle mit weiteren Details: ➝ vzbv / Mobiles Internet in Deutschland überdurchschnittlich teuer

Dienstag, 10. August 2021

Rückruf: bestimmte EISCREME-PRODUKTE der Marken SNICKERS, BOUNTY, TWIX und M&M’S

Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass bei den entsprechenden Produkten minimale Mengen von Ethylenoxid (ETO) in einer Zutat vorliegen, ruft die MARS GmbH verschiedene EISCREME-PRODUKTE der Marken SNICKERS, BOUNTY, TWIX und M&M’S zurück. 

Details dazu hier auf der Mars-Webseite: ➝ Rückruf von bestimmten EISCREME-PRODUKTEN der Marken SNICKERS®, BOUNTY®, TWIX® und M&M’S®

Die Mars GmbH betont, dass der Verzehr der Produkte nicht schädlich ist. Demnach erfolgt der Rückruf aufgrund von technischer Nichtkonformität mit den Grenzwerten für ETO.

Rückruf: Aquasale Grobes Meersalz, 1 kg Beutel

Weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich darin Glas befindet, ruft die Südwestdeutsche Salzwerke AG zurück:
  • Aquasale Grobes Meersalz, 1 kg Beutel
    GTIN: 40 01475 11263 8
    Chargennummern: 21081 - 21143
Das o.g. Salz kann in der Einkaufsstätte zurückgegeben werden; der Kaufpreis wird erstattet. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Abzocke auf Kleinanzeigen-Portale: Betrüger bitten um Guthabenkarten

Die Polizeiliche Kriminalprävention warnt vor einer neuen Abzock-Masche, die Verkäufer auf Kleinanzeigen-Portale kennen sollten: Auf solchen Portalen geben Kriminelle vor, ein Geschenk für einen Verwandten/Bekannten in Deutschland zu kaufen.

Zusätzlich bitten die Betrüger die Kleinanzeigenverkäufer um Guthabenkarten (z. B. von Amazon, paysafecard oder auch Aldi usw.). Das Geld für die verkaufte Ware und die Karte sehen die Verkäufer jedoch nie.

Hier Tipps von der Polizei für Verkäufer in Kleinanzeigen-Portalen:
  • Seien Sie vorsichtig bei Bestellungen, die an eine andere Adresse als die des Käufers gehen sollen.
  • Verschicken Sie keine Guthaben-Codes an Unbekannte.
  • Achten Sie bei der Bezahlung über Paypal darauf, dass die Bezahladresse auch die Kommunikationsadresse des Käufers ist.
  • Wenn Sie Guthaben-Codes an Unbekannte verschickt haben sollten, versuchen Sie diese zurückzuholen. Erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle, wenn Sie Opfer eines Betrugs geworden sind.
Weiter Infos dazu und zu anderen Abzock-Maschen: ➝  Ratgeber Internetkriminalität 

Zum Thema: ➝  Polizeiliche Hinweise für Opfer von Cyberkriminalität

Montag, 9. August 2021

Verzehrwarnung: Käse Le Rouillé Nature, Le Rouillé Cumin,
Le Rouillé Fumé
von ACT ON EAT - Tomm'Pousse

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BvL) hat wegen Gefahr durch Salmonellen für folgende drei Käse eine Warnung veröffentlicht:
  • - Le Rouillé Nature
    - Le Rouillé Cumin
    - Le Rouillé Fumé
    Hersteller / Inverkehrbringer: ACT ON EAT - Tomm'Pousse
    Los-Nr. 21251
 Quelle: lebensmittelwarnung.de (Anm. v-mag: es gibt leider keine weiteren Infos darüber, ob es sich hierbei um einen offiziellen Rückruf handelt und falls ja, zu welchen Modalitäten)

Medizin-Meteorologische Gefahrenindizes

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat hier Informationen bezüglich Gesundheit / Wohlbefinden im Zusammenhang mit dem Wetter veröffentlicht:   

  • Der thermische Gefahrenindex beruht auf der Bewertung der meteorologischen Umgebungsbedingungen über die Gefühlte Temperatur.
    Zum thermischen Gefahrenindex

  • Der Gefahrenindex zur UV-Strahlung beruht auf der Einschätzung der erwarteten maximalen sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung (UV-Index).

    Der UV-Index gibt den erwarteten Tagesspitzenwert der sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung an. Ab UV-Index 3 sind Schutzmaßnahmen erforderlich, ab UV-Index 8 sollte man sich möglichst nicht im Freien aufhalten. In den Sommermonaten werden in Deutschland Werte von bis zu 9 erreicht, im Gebirge sind auch UV-Index-Werte von bis zu 12 möglich.

    ➝  Zum UV-Index

  • Die Gefahrenindizes für Wetterfühlige weisen für verschiedene medizinische Formenkreise auf den vom aktuellen Wetter zu erwartenden Stress für den menschlichen Organismus (Biotropie) hin.
    Zu den Gefahrenindizes für Wetterfühlige

  • Immer mehr Menschen in Deutschland leiden unter einer Pollenallergie. Aus diesem Grund gibt der DWD in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutscher Polleninformations-dienst die Pollenflugvorhersagen heraus.
    Zum Pollenflug-Gefahrenindex

Sonntag, 8. August 2021

Rückruf via Kaufland: Deutsche Wachteleier vom Kwetters Eierhof

Weil in einer Routineuntersuchung darin Salmonellen nachgewiesen wurden, ruft der Kwetters Eierhof zurück:
  • Kwetters Deutsche Wachteleier, Auslaufhaltung 12er Packung
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 12.08.2021, 15.08.2021, 19.08.2021, 22.08.2021,
    26.08.2021 und 29.08.2021
Das Produkt wurde bei Kaufland verkauft und kann in allen Kaufland-Filialen zurückgegeben werden; der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbon erstattet. Quelle: lebensmittelwarnung.de

Rückruf via Vitaragna: Nahrungsergänzungsmittel
"Eden Care ALA 500 Plus 120"

Wegen zu hoher Menge von Alpha-Liponsäure ruft Vitaragna folgendes Nahrungergänzungsmittel zurück:
  • "Vitaragna Care ALA 500 Plus 120", Nettofüllmenge 71 g
    Charge/Losnummer 046428051-1, MHD / Verbrauchsdatum 27.11.2023
Der Artikel wurde bundesweit über Onlinemarktplätze wie Amazon.de, Kaufland.de (vorher real.de) und triccess-brands-shop.de verkauft. Kunden können den Artikel gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Quelle mit weiteren Details: lebensmittelwarnung.de

Rückruf: NONG SHIM Instantnudeln Seafood Ramyun

Weil darin geringe Mengen an 2-Chlorethanol (Metabolit von Ethylenoxid) gefunden wurden, ruft die Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG zurück:
  • NONG SHIM Instantnudeln Seafood Ramyun
    Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.01.2022 und 03.03.2022
Quelle: lebensmittelwarnung.de  und  kreyenhop-kluge.com
(Anm. v-mag: Zu den Rückrufmodalitäten gibt es leider keine weiteren Infos für Endverbraucher.)

Samstag, 7. August 2021

Anforderungen an mobile Luftreiniger für Schulen

Da Aerosolpartikel eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von SARS-CoV-2 Viren spielen, stellt sich verstärkt die Frage nach Maßnahmen zur Verminderung der Übertragung des Virus durch Aerosolpartikel an Schulen.

Das Umweltbundesamt (UBA) und der Verband Deutscher Ingenieure (VDI) haben daher Anforderungen und Prüfkriterien für mobile Luftreiniger erarbeitet. Luftreiniger, die diese Bedingungen erfüllen, sind demnach geeignet, die Virenbelastung zum Beispiel in Klassenräumen, in denen nicht ausreichend gelüftet werden kann, zu reduzieren.

Hier gibt es die Details dazu: ➝  VDI / Innenraumluft - Anforderungen an mobile Luftreiniger 

Dazu (PDF, 175 KB)* : ➝  Kurzfassung Prüfkriterien für Luftreiniger aus VDI-EE 4300 Blatt 14 

*Dieses Dokument ist die Kurzfassung der längeren VDI-Expertenempfehlung 4300-14, die ab etwa Mitte August vorliegen und über den VDI in Print und online zu beziehen sein wird.

Freitag, 6. August 2021

Auto-Software: Updates via Mobilfunk - Segen und Gefahren

Moderne Pkw - Verbrenner wie Elektroautos - verfügen meist über eine Internetanbindung per Mobilfunk. Diese ermöglicht den Herstellern das Einspielen neuer Software, auch Update Over The Air (OTA) genannt.

Das dient einerseits der Fehlerbehebung, ermöglicht andererseits aber auch neue Funktionen. Der ADAC beleuchtet die neue Technologie und bemängelt vor allem die oftmals fehlende Transparenz:

                        ➝  Updates over the air: Wie das Auto per Software aufgefrischt wird

Wochenreport 31/2021

Neueste Verbraucherwarnungen und Rückrufe:

  • Rückruf via Rettermarkt: SIRPLUS Bio Superfood Beeren Mix, 500 g
    Details: hier
  • Rückruf via Milupa (Allergiegefahr: Lactose, Milcheiweiß, Soja):
    “Milupa Bio-Getreidebrei 7-Korn" versehentlich mit Milchbrei befüllt
    Details: hier
  • Rückruf: Rückruf: bestimmte M&M’S Crispy Produkte
    Details: hier
  • Rückruf: Camembert de Normandie AOP St. Hilaire aux lait cru, 250 g
    Details: hier
  • Rückruf: Rückruf: Camembert de Normandie AOP
    Marie Harel au lait cru, 250 g
    Details: hier
  • Rückruf via Dometic: undichte Flüssiggas-Kochfelder (in Wohnmobilen)
    Details: hier
  • Rückruf via Decathlon: Schwimmringe mit Hängesitz, Marke Nabaiji 60 Kapseln
    Details: hier
  • Rückruf: Nahrungsergänzungsmittel Powerstar Food Ecdysteron 60 Kapseln
    Details: hier

Produktwarnungen und Rückrufe bezüglich Mund- und Nasenschutz: In der laufend aktualisierten Datenbank von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gibt es eine Auflistung von Schutzmasken, vor denen gewarnt wird oder/und die zurückgerufen werden (etwas weiter unten auf der Seite):

                        ➝ Gefährliche Produkte in Deutschland / Schutzmasken

Beliebteste Artikel